Fleischküchle

Frikadellen oder Buletten heißen im Schwabenland Fleischküchle. Nach diesem Rezept werden sie in der Region schon immer zubereitet.

Fleischküchle

Bewertung: Ø 4,7 (85 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Rinderhack
250 g Schweinehack
120 g Weißbrot, ohne Rinde
150 ml Milch
2 Stk Eier, Größe L
1 Stk Zwiebeln, groß
1 Bund Petersilie, glatt
2 Stk Knoblauchzehen
1 Prise Muskatnuss, gerieben
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 TL Salz
1 EL Senf, mittelscharf
30 g Butter
2 EL Butterschmalz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst das Weißbrot würfeln, dann die Milch leicht erwärmen und die Brotwürfel darin einweichen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
  3. Nun die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen und hacken. Die gehackte Petersilie zu den Zwiebeln geben, vermischen und kalt stellen.
  4. Danach das Hackfleisch in eine größere Schüssel geben und mit den Eiern, dem Zwiebel-Petersilien-Mix, Senf und den ausgedrückten Weißbrotwürfeln vermengen.
  5. Dann den Knoblauch abziehen, fein reiben bzw. schneiden und zur Hackmasse geben. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, noch einmal gut vermischen und 30 Minuten ziehen lassen.
  6. Jetzt mit nassen Händen aus dem Hack nicht zu große Fleischküchle formen. Dann das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischküchle darin von allen Seiten braten.

Tipps zum Rezept

Die Fleischküchle lassen sich sehr gut vorbereiten und auch einfrieren. Bei größeren Mengen bietet sich das Braten im Backofen an. Fleischküchle auf ein gefettetes Backblech legen und bei ca. 175 °C (Umluft 155 °C) im vorgeheizten Ofen garen, dabei mindestens 1 x wenden.

Fleischküchle schmecken warm und kalt. Einfach nur mit Senf und Brot, warm mit Kartoffelpüree und Gemüse oder kalt zu Kartoffelsalat.

Ähnliche Rezepte

Original schwäbischer Wurstsalat

Original schwäbischer Wurstsalat

Für den Original schwäbischen Wurstsalat ist das Ländle berühmt. Seine Besonderheiten sind zwei Wurstsorten - hier ist das Rezept.

Rehschäufele

Rehschäufele

Ein herrliches Rezept für alle Wild-Liebhaber. Das Rehschäufele ist zart und sein Geschmack überhaupt nicht wild - aber köstlich.

Saure Kartoffelrädle

Saure Kartoffelrädle

Ein sehr einfaches Rezept aus Großmutters Küche, das im Schwabenland heiß geliebt und mit Saitenwürstchen oder Rinderbrust serviert wird.

Narrensuppe

Narrensuppe

Nach diesem Rezept wird zum Fasching die kräftige Narrensuppe gekocht. Sie schmeckt allerdings auch in allen anderen Jahreszeiten.

Kartoffel-Spätzle-Sauerkraut-Auflauf

Kartoffel-Spätzle-Sauerkraut-Auflauf

Ein tolles Rezept für einen kräftigen Kartoffel-Spätzle-Sauerkraut-Auflauf. Die Krönung des duftenden Auflaufs besteht aus geschmälzten Zwiebeln.

Schwäbischer Linsensalat

Schwäbischer Linsensalat

Der schwäbische Linsensalat schmeckt frisch und ist unkompliziert und schnell zubereitet. Dieses Rezept stammt von der Schwäbischen Alb.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte