Spargelquiche

Rheinland Pfalz ist auch als Spargelland bekannt. Mit diesem Rezept für eine Spargelquiche gelingt eine Köstlichkeit aus der Region.


Bewertung: Ø 4,5 (4 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Schuss Öl, für die Form
500 g Erbsen, getrocknet
500 g Spargel, weiß
500 g Spargel, grün
2 EL Kerbelblättchen
1 TL Zucker
1 EL Mehl, zum Ausrollen
1 Stk Eiweiß

Zutaten für den Teig

250 g Mehl
125 g Butter, weich
1 Prise Salz
1 Stk Ei

Zutaten für die Schmandmasse

250 g Schmand
100 g Parmesan, frisch gerieben
1 Prise Pfeffer, gemahlen
4 Stk Eier
1 Stk Eigelb
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl, die Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handmixers oder der Küchemaschine zu einem Mürbeteig verkneten. Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde kühlen.
  2. Zwischenzeitlich den weißen Spargel gründlich schälen, vom grünen Spargel nur das untere Drittel schälen und die Endstücke beider Spargelsorten abschneiden. Danach alle Spargelstangen der Länge nach halbieren.
  3. Nun leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, den Zucker sowie den weißen Spargel hineingeben und für 4 Minuten kochen. Dann den grünen Spargel hinzufügen und für weitere 2 Minuten kochen. Anschließend den Spargel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, mit sehr kaltem Wasser abschrecken und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  4. Nun eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Mürbeteig darauf dünn ausrollen. Eine Tarteform (26 cm) mit etwas Öl befetten, mit dem Teig auslegen und dabei einen kleinen Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und danach noch einmal für 30 Minuten kühl stellen.
  5. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  6. Den gekühlten Teig mit Backpapier auslegen, die trockenen Erbsen darauf schütten, dann die Form auf der untersten Schiene im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen (Blindbacken). Währenddessen das Eiweiß mit einer Gabel verrühren.
  7. Danach die Backform aus dem Ofen nehmen, das Backpapier sowie die Erbsen entfernen, den Boden sofort mit dem Eiweiß bestreichen und danach erneut für 10 Minuten backen.
  8. In der Zwischenzeit Schmand mit dem Eigelb, den Eiern, dem Salz, Pfeffer und Parmesan verrühren.
  9. Die Backform aus dem Ofen nehmen, die Spargelstangen dekorativ auf dem Teigboden verteilen, dann mit der Schmandmischung begießen und für weitere 35 Minuten auf der untersten Schiene des Backofens fertig backen.
  10. Nach Ende der Backzeit die Spargelquiche aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen, mit dem Kerbel dekorieren und servieren.

Tipps zum Rezept

Die köstliche Spargelquiche schmeckt nach Frühling und dazu passt ein frischer, leichter Weißwein - beispielsweise Riesling.

Die getrockneten Erbsen in einem Schraubglas oder einer fest verschließbaren Plastikdose für das nächste Blindbacken aufbewahren.

Ähnliche Rezepte

Pälzer Grumbeersupp

Pälzer Grumbeersupp

Mit diesem Rezept ist die Pälzer Grumbeersupp schnell und einfach zuzubereiten. Diese Suppe wird in der Region gern von Dampfnudeln begleitet.

Grießknepp

Grießknepp

Dieses Rezept für Grießknepp macht besonders Kinder glücklich. Grießknepp kann sowohl als Mittagessen aber auch als Dessert serviert werden.

Pfälzer Bratwurst

Pfälzer Bratwurst

Die Pfälzer Bratwurst schmeckt hervorragend zu Sauerkraut und gehört in der Region auf jede Schlachtplatte. Ein Rezept zur eigenen Herstellung.

Handkäsesalat

Handkäsesalat

Einfach und deftig ist dieses Rezept für einen Handkäsesalat, der sich als Brotzeit oder zum Abendbrot schnell auf den Tisch bringen lässt.

Pälzer Riwwelkuche

Pälzer Riwwelkuche

Der Pälzer Riwwelkuche weckt Erinnerungen an die Kindheit. Mit dem einfachen Rezept wird ein saftiger Streuselkuchen zubereitet.

Spundekäs

Spundekäs

Der Spundekäs ist eine Käsespezialität aus der Region Rheinland-Pfalz. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis frisch, würzig und sehr lecker.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte