Spargel

Jedes Jahr freuen sich in Deutschland viele Genießer auf die Spargelsaison, welche Mitte April beginnt und zum Johannisfest am 24. Juni endet. In diesem Zeitraum wird der heimische Spargel geerntet und zu unterschiedlichen Gerichten zubereitet.

Spargel schmeckt nicht nur gut, er ist auch kalorienarm & gesund.Spargel schmeckt nicht nur gut, er ist auch kalorienarm & gesund. (Foto by: anitasstudio / Depositphotos)

Allgemeines

Bei uns in Deutschland erfreut sich der sogenannte Bleichspargel großer Beliebtheit. Die cremeweißen Stangen werden geerntet, bevor die sanften Spitzen sich ihren Weg durch die Erdoberfläche bahnen und Sonnenlicht auf sie trifft.

Ihr Geschmack ist besonders mild. Kenner erwerben das sensible Gemüse bevorzugt von regionalen Bauern, um eine größtmögliche Frische zu garantieren.

Die berühmtesten Anbaugebiete für Spargel liegen innerhalb Deutschlands in der Pfalz, in Baden und in der Lüneburger Heide.

Der grüne Spargel ist außerhalb Deutschlands stark verbreitet. Diese grünen Stangen gedeihen über der Erdoberfläche und erhalten dadurch eine grüne Farbe sowie einen hohen Wert an Vitamin C.

Herkunft

Bereits seit mehr als 4.000 Jahren ist der Spargel bekannt. Er wurde von den Römern, Ägyptern und Griechen vor Tausenden von Jahren kultiviert und genossen. Es ist König Ludwig dem XIV. zu verdanken, dass das altbekannte Gemüse in der Neuzeit neu entdeckt worden ist.

Saison

Die heimische Spargelsaison dauert lediglich von April bis Ende Juni. Ware aus dem Glas oder anderen Regionen ist gelegentlich erhältlich.

Geschmack

Spargel weist einen milden Geschmack aus, welcher in Abhängigkeit zum Bodenwasser, Bodenqualität und Sonneneinstrahlung steht.

Verwendung in der Küche

  • Spargel kann gebraten, gebacken, frittiert oder klassisch gekocht werden.
  • Einige genießen ihn auch als Rohkost. Gekochter Spargel wird klassisch mit Sauce Hollandaise serviert. Dafür sollte das empfindliche Gemüse in einem Spargeltopf stehend gegart werden, sodass die zarten Spitzen nicht abbrechen.
  • Zudem kann Spargel zum Salat und zur Pasta gereicht werden.
  • Der zarte Geschmack lässt eine aromatische Spargelcremesuppe entstehen.

Da der Spargel inzwischen zu den Traditionsgemüsesorten in Deutschland gehört, haben sich einige typische Gerichte entwickelt. Sie unterscheiden sich je nach Region.

  • In Norddeutschland werden die weißen Stangen überwiegend mit herzhaftem Rohschinken serviert.
  • Baden ist berühmt für „Kratzete“ aus Eierkuchenteig.
  • In Bayern wird zum frischen Spargel bevorzugt ein Schnitzel aus Schweinefleisch oder gekochter Schinken gereicht.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Spargel sollte so frisch wie möglich genossen werden. Muss er aufbewahrt werden, sollte er in ein feuchtes Stofftuch gewickelt werden. So bleibt er etwa vier Tage im Gemüsefach des Kühlschranks haltbar.

Cremeweißer Spargel kann sogar noch ein paar Tage länger aufbewahrt werden. Lediglich sein Vitaminwert nimmt dadurch ab.


Bewertung: Ø 3,0 (1 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Feldsalat

Feldsalat

Durch seinen leicht nussigen Geschmack passt der Feldsalat sehr gut zu Zwiebeln, Knoblauch, Schafskäse und warmen Speck.

weiterlesen...
Spinat

Spinat

Ein Verwandlungskünstler unter den Gemüsesorten ist der Spinat. Er kann als Beilage, als Salat oder als Hauptgericht durch seinen Geschmack und seinen hohen Nährstoffwert überzeugen.

weiterlesen...
Zucchini

Zucchini

Die Zucchini präsentiert sich als wandlungsfähige Gemüsesorte. Sie besticht durch einen milden Geschmack und einer ansprechenden Frische.

weiterlesen...
Zwiebel

Zwiebel

Zwiebeln werden gern als Beilage und als Gewürz eingesetzt. Der leicht scharfe Geschmack verleiht einer Speise das gewisse Etwas.

weiterlesen...

User Kommentare