Zander-Rucola-Tarte

Der Edelfisch und der würzige Rucola ergänzen sich ganz vorzüglich. Kein Wunder, dass das Rezept für Zander-Rucola-Tarte so begehrt ist.

Zander-Rucola-Tarte

Bewertung: Ø 2,3 (19 Stimmen)
55 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

300 g Blätterteig
4 EL Butter
2 Stk Eier
8 Bl Estragon
3 Stk Frühlingszwiebeln
1 Stk Knoblauchzehe
300 g Ricotta
80 g Rucola
1 Prise Salz und Pfeffer
12 Schb Schinkenspeck, sehr dünn
4 Stk Zanderfilets (etwa je 130 g)
0.5 TL Zitronenschale, gerieben
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zander kalt abbrausen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Estragon waschen, trocken schütteln und die Blätter auf dem Fisch verteilen. Um jedes Fischstück drei Speckscheiben wickeln und kühl stellen.
  2. Eine Tarteform (26-28 cm ø) mit 1 EL Butter einpinseln, dann mit Blätterteig auslegen (auch den Rand) und den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  3. Ricotta, Zitronenschale, Eier, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Knoblauch abziehen und durch eine Presse zur Ricotta-Masse drücken. Rucola waschen und grob hacken. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Beides und unter die Ricottamischung rühren.
  4. Ricottacreme auf dem Blätterteigboden verstreichen und die Zanderpäckchen auf die Creme setzen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen, in den vorgeheizten Ofen (180 Grad) schieben und für ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Ähnliche Rezepte

User Kommentare

Ähnliche Rezepte