Zanderfilet auf Spargel, Brokkoli und Karotten

Das Rezept hat sich bei der Zubereitung des Zanderfilets auf Spargel, Brokkoli und Karotten für viel Aroma, wenig Fett und wenig Abwasch entschieden.

Zanderfilet auf Spargel, Brokkoli und Karotten

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

12 zw Thymian, für die Garnitur

Zutaten für das Gemüse

400 g Spargel, grün
300 g Brokkoli
300 g Babykarotten
2 EL Weißwein, trocken
1 TL Kräuter der Provence
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 EL Olivenöl

Zutaten für den Fisch

4 Stk Zanderfilets, mit Haut, á 200 g
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 EL Butterflöckchen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Gemüse:

  1. Zuerst den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Spargel waschen, das untere Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Den Brokkoli waschen, putzen und dabei den Strunk entfernen. Den Kohl danach in einzelne Röschen teilen. Zuletzt die Babykarotten waschen, schälen und den Wurzelansatz entfernen.
  3. Das Gemüse in eine passende Schale geben und das Öl sowie die getrockneten Kräuter hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut miteinander vermischen.
  4. Ein großes Stück Bratschlauch (etwa 20 cm länger als das Gemüse an Platz braucht) abschneiden, das Gemüse einfüllen und den Weißwein dazugeben. Die Enden mit den beiliegenden Clips oder Bändern schließen und die Schlauchoberfläche mit einer Schere etwa 5 cm lang einschneiden.
  5. Nun den Bratschlauch auf dem Rost platzieren und darauf achten, dass er die Backofenwände nicht berührt. Das Gemüse auf der 2. Schiene von unten etwa 30 Minuten garen.

Zubereitung Zanderfilet:

  1. Die Fischfilets unter fließend kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Anschließend mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Zwei Streifen Alufolie auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und jeweils zwei Zanderfilets daraufsetzen. Die Butterflöckchen darauf verteilen und die Alufolie über dem Fisch fest verschließen.
  3. Die Fischpäckchen rechtzeitig vor Beendigung der Garzeit zum Gemüse auf den Rost legen und etwa 12 Minuten mitgaren.
  4. Zuletzt noch 4 Portionsteller in den Backofen stellen und erwärmen.

Anrichten:

  1. Die Teller und das Gemüse iaus dem Ofen nehmen. Den Bratschlauch vorsichtig öffnen und die Babykarotten, den Brokkoli und die Spargelstangen auf den vorgewärmten Tellern anrichten.
  2. Anschließend die Fischpäckchen herausnehmen und ebenfalls vorsichtig öffnen. Die Fischfilets mit der Haut nach oben auf das Gemüse setzen und mit dem entstandenen Sud beträufeln.
  3. Dann noch ein paar frische Thymianzweige als Garnitur auflegen und das Zanderfilet auf Spargel, Brokkoli und Karotten sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Das Garen im Bratschlauch benötigt sehr wenig Fett und die Aromen von Gemüse und Fisch bleiben erhalten. Beim Öffnen des Schlauchs vorsichtig sein, da heißer Dampf entweichen kann.

Ähnliche Rezepte

Heringe in Sahnesauce

Heringe in Sahnesauce

Heringe in Sahnesauce mit Äpfel, Zwiebel, Gewürzgurken und Dill ist ein klassisches Rezept nach Hausfrauenart.

Fisch in Weißweinsauce

Fisch in Weißweinsauce

Mit diesem Rezept für Fisch in Weißweinsauce gelingt im Nu ein gesundes und nahrhaftes Gericht.

Gegrillter Schwertfisch

Gegrillter Schwertfisch

Gegrillter Schwertfisch ist ein echter Leckerbissen, der im Nu zubereitet ist. Hier das Rezept.

Barsch aus dem Ofen

Barsch aus dem Ofen

Direkt aus einem See wird mit diesem Rezept der Barsch aus dem Ofen ein leckerer Gaumenschmaus. Eine wahre Belohnung für einen erfolgreichen Fang.

Fisch auf Lauch-Kartoffeln

Fisch auf Lauch-Kartoffeln

Mit diesem Rezept für Fisch auf Lauch-Kartoffeln kommt eine schnelle, schmackhafte sowie gesunde Mahlzeit auf den Tisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte