Afrikanische Kidneybohnenpfanne

In Afrika haben die Bohnen Starpotenzial und dieses Rezept zeigt, wie dort die schmackhafte Afrikanische Kidneybohnenpfanne zubereitet wird.

Afrikanische Kidneybohnenpfanne

Bewertung: Ø 4,5 (778 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

850 ml Tomaten, geschält, aus der Dose
2 Stk Zwiebeln
3 Stk Knoblauchzehe
1 EL Kokosöl
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Sambal Oelek
200 g Kidneybohnen, aus der Dose
1 EL Erdnussbutter
0.25 Bund Koriander

Zutaten für den Reis

250 g Langkornreis
1 Prise Salz
500 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Reis zusammen mit dem Wasser und einer Prise Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  2. Nach dem Aufkochen die Temperatur reduzieren und den Reis bei schwacher Hitze ca. 15-20 Minuten quellen lassen, bis er die Flüssigkeit aufgesogen hat.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln sowie den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Kidneybohnen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen.
  4. Nun das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Den Kreuzkümmel kurz mit anrösten und mit den Dosentomaten ablöschen. Das Sambal Oelek einrühren und alles etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  5. Anschließend die Kidneybohnen sowie die Erdnussbutter hinzufügen. Alles weitere 3-4 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Zuletzt den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Afrikanische Kidneybohnenpfanne mit dem Reis anrichten, mit dem Koriander garnieren und servieren.

Tipps zum Rezept

Kidneybohnen haben einen hohen Anteil an pflanzlichem Protein und Ballaststoffe zu bieten. Sie sättigen gut, sind außerdem fettarm. Mit reichlich Magnesium tragen sie starken Nerven und gesunden Muskeln bei.

Getrocknete Kidneybohnen sind noch gesünder als die vorgegarten aus der Dose. Roh enthalten sie schädliche Inhaltsstoffe (Lektine), daher müssen sie vor dem Verzehr mindestens 12 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht und anschließend in frischem Wasser weichgekocht werden.

Damit die Bohnen besser bekömmlich sind, können sie - außer mit Kreuzkümmel - auch mit Kümmel-, Fenchel- oder Anissaat gewürzt werden. Außerdem hift es, die Bohnen beim Essen gut zu kauen.

Als Beilage eignet sich neben Reis auch Couscous sehr gut, der in der afrikanischen Küche einen hohen Stellenwert hat. Wie einfach er zuzubereiten ist, zeigen wir anschaulich in unserem Couscous Grundrezept.

Ähnliche Rezepte

Leberkäse-Pfanne mit Gemüse

Leberkäse-Pfanne mit Gemüse

Die Leberkäse-Pfanne mit Gemüse bietet eine tolle Mischung aus deftigen und gesunden Zutaten. Dieses Rezept sollte man probieren.

Mais-Chili-Pfanne

Mais-Chili-Pfanne

Zaubern Sie im Handumdrehen ein schmackhaftes, scharfes und deftiges Chili - und damit einen Partykracher!

Gemüse-Mozzarella-Pfanne

Gemüse-Mozzarella-Pfanne

Diese schmackhafte Gemüse-Mozzarella-Pfanne gelingt im Nu und wird mit Weizengrütze verfeinert.

Bunte Gemüsepfanne mit Gnocchi

Bunte Gemüsepfanne mit Gnocchi

Selbst gekocht, frisch und in 30 Minuten auf dem Tisch! Dieses Rezept für eine bunte Gemüsepfanne mit Gnocchi gehört in jede Rezepte-Sammlung!

Orientalisches Linsencurry

Orientalisches Linsencurry

Das Rezept für Linsencurry bringt einen Hauch von Orient in deine Küche! Rote Linsen, getrocknete Tomaten und feine Gewürze werden hierfür verwendet.

Fenchel-Nudel-Pfanne

Fenchel-Nudel-Pfanne

Dieses Rezept für eine raffinierte Fenchel-Nudel-Pfanne sollte unbedingt einmal ausprobiert werden, denn das Gericht schmeckt gut und ist gesund.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte