Alpenbrot

Mit diesem Rezept lässt sich das leckere Gebäck einfach herstellen. Das Alpenbrot ist supersaftig und es schmeckt mit jedem Tag der Lagerung besser.

Alpenbrot

Bewertung: Ø 4,4 (10 Stimmen)

Zutaten für 70 Portionen

Zutaten für den Teig

500 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g Zucker
1 Prise Salz
40 g Kakaopulver
3 TL Lebkuchengewürz
250 g Butter, weich
1 Stk Vanilleschote
2 Stk Eier, Gr. M

Zutaten für den Guss

40 g Puderzucker
2 EL Gran Marnier, oder Zitronensaft
1 EL Wasser, optional
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  2. Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Dann das Kakaopulver, das Lebkuchengewürz, die Eier und die weiche Butter hinzufügen.
  4. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen und zum Teig geben.
  5. Zuletzt alle Zutaten mit den Knethaken einer Küchenmaschine verkneten.
  6. Anschließend eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf mit den Händen etwa 5 Minuten kräftig durchkneten, bis er geschmeidig ist.
  7. Nun den Teig in 6 Portionen teilen und jede Portion zu einer Rolle (Ø 2 cm) formen. Die Teigrollen mit Abstand zueinander auf die Backbleche legen.
  8. Die beiden Backbleche auf die mittlere Schiene im heißen Backofen nacheinander für rund 15 Minuten backen. Sofern Umluft genutzt wird, können beide Bleche zur gleichen Zeit in den Ofen.
  9. Währenddessen den Puderzucker in eine Schüssel geben und mit dem Grand Marnier und dem Wasser zu einem nicht zu dicken Guss verrühren.
  10. Die fertigen Alpenbrote aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Guss bestreichen. Danach diagonal in etwa 2 cm breite Stücke schneiden und auf einem Backrost auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Noch besser werden die Alpenbrote mit unserem Rezept für Selbstgemachtes Lebkuchengewürz.

  • Für den Guss die Flüssigkeit nach und nach in den Puderzucker rühren, nicht umgekehrt!

    Nach dem Auskühlen in Blechdosen ausbewahren. Die Plätzchen schmecken am besten, wenn sie 2-3 Tage durchgezogen sind.

  • Ähnliche Rezepte

    Herzogin Plätzchen

    Herzogin Plätzchen

    Unwiderstehlich toll schmecken diese Herzogin Plätzchen. Zudem ist die Köstlichkeit mit diesem Rezept schnell und einfach zubereitet.

    Omas Spritzgebäck

    Omas Spritzgebäck

    Omas Spritzgebäck wird gerne in der Weihnachtszeit gebacken. Dieses einfache Rezept mit Haselnüssen ist sehr beliebt.

    Zitronenstangen

    Zitronenstangen

    Diese leckeren Zitronenstangen schmecken wie bei Oma. Hier das tolle Rezept zum Nachbacken.

    Linzer Kipferl

    Linzer Kipferl

    Die köstlichen Linzer Kipferl werden in der Weihnachtszeit gerne gebacken. Das Rezept gelingt garantiert und schmeckt einfach traumhaft.

    Schnelles Schmalzgebäck

    Schnelles Schmalzgebäck

    Dieses Schmalzgebäck ist wirklich im Nu zubereitet. Dieses einfache Rezept sorgt für Begeisterung.

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte