Auberginenauflauf Italia

Dieser Auberginenauflauf Italia ist nach diesem Rezept einfach in der Zubereitung, köstlich im Geschmack und bereichert die Gemüseküche.

Auberginenauflauf Italia

Bewertung: Ø 4,6 (174 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

3 Stk Auberginen
400 g Tomaten, passiert, Dose
4 EL Olivenöl
0.5 Bund Basilikum
2 EL Pinienkerne
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauchzehen
400 g Mozzarella
2 EL Mehl
1 Prise Salz
1 EL Olivenöl, für die Form
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen und den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Dann die Auberginen waschen, trocken tupfen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Danach auf ein Stück Küchenpapier legen, mit etwas Salz bestreuen und 20 Minuten Wasser ziehen lassen. Danach mit Küchenpapier trocken tupfen und in Mehl wenden.
  3. Anschließend die Hälfte des Olivenöls in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Hälfte der Auberginenscheiben darin von beiden Seiten für jeweils 2 Minuten anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Zum Entfetten danach auf Küchenpapier legen und die restlichen Auberginen ebenso braten.
  4. Nun die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken.
  5. Das restliche Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin etwa 3-4 Minuten andünsten. Die passierten Tomaten hinzufügen, das Basilikum und die Pinienkerne unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Jetzt die Auberginenscheiben in der vorbereiteten Auflaufform verteilen und mit der Tomatensauce übergießen. Den Mozzarella abtropfen lassen, in Scheiben schneiden und auf dem Auflauf verteilen.
  7. Zuletzt den Auberginenauflauf Italia im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 35–40 Minuten backen. Danach herausnehmen und servieren.

Tipps zum Rezept

Auf jeden Fall die Auberginen vor der Verarbeitung Wasser ziehen lassen. Dadurch werden Bitterstoffe entfernt, die Scheiben nehmen beim Braten nicht so viel Fett auf und schmecken insgesamt einfach besser.

Wer es gern stückiger mag, kann statt der passierten Tomaten auch sehr gut gewürfelte Pizza-Tomaten für die Sauce nehmen.

Den fertigen Auflauf vor dem Servieren noch 5 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit sammeln sich seine Säfte und Aromen und verteilen sich gleichmäßig. Außerdem verbrennt man sich nicht gleich die Zunge.

Zum Auftunken der Sauce am besten ein knuspriges Ciabatta Grundrezept oder Weißbrot dazu servieren. Der Auflauf schmeckt übrigens warm und kalt.

Ähnliche Rezepte

Französischer Gemüsetopf

Französischer Gemüsetopf

Feine Kräuter der Provence machen das Rezept für Französischer Gemüsetopf zu einem Gaumenschmaus mit besonderem Aroma.

Ratatouille

Ratatouille

Der bekannte Gemüseeintopf ist besonders zu Gegrilltem eine feine Beilage. Das Rezept für Ratatouille harmoniert mit jeder Art von kurzgebratenem Fleisch.

Griechische Auberginenpaste

Griechische Auberginenpaste

Ihr rauchiges Aroma erhält die Griechische Auberginenpaste durch das Grillen der Eierfrucht und das Rezept gibt Würze und Geschmack dazu.

Überbackene Auberginen mit Rosmarin

Überbackene Auberginen mit Rosmarin

Überbackene Auberginen mit Rosmarin sind ein schönes, vegetarisches Rezept, das leicht zuzubereiten ist, großartig schmeckt und gesund ist.

Auberginen-Dip

Auberginen-Dip

Dieser einfache und köstliche Auberginen-Dip eignet sich sowohl als gesunder Brotaufstrich, aber auch als Sauce zum Tunken von Gemüsesticks.

Pikantes Auberginengemüse

Pikantes Auberginengemüse

Jetzt wird es würzig, denn dieses pikante Auberginengemüse bringt die Geschmacksnerven in Schwung. In kurzer Zeit ist das Rezept zubereitet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte