Hawaiianisches Poke mit Lachs

Poke heißt "quer in Stücke schneiden", was das Rezept für dieses köstliche Hawaiianische Poke mit Lachs als selbstverständlich voraussetzt.

Hawaiianisches Poke mit Lachs

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

3 TL Sesamsaat, hell

Zutaten für den Sushi-Reis

250 g Sushi-Reis
4 EL Reisessig
1 EL Zucker
0.5 TL Salz
500 ml Wasser

Zutaten für den Lachs

400 g Lachsfilet, ohne Haut, Sushi-Qualität
1 EL Sesamöl
2 EL Sojasauce
1 TL Ahornsirup
1 Stk Ingwer, frisch, 1 cm
0.5 TL Chiliflocken

Zutaten für die Garnitur

6 Stk Radieschen, groß
0.5 Stk Salatgurke, klein
1 Stk Frühlingszwiebel

Zutaten für die Sauce

2 EL Sriracha (Chilisauce)
2 EL Mayonnaise
3 EL Naturjoghurt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Sushi-Reis:

  1. Den Reis in eine große Schüssel mit kaltem Wasser geben und mit offenen Händen darin durchschwenken, bis das Wasser milchig-trüb ist.
  2. Den Reis in ein Sieb abgießen, die Schüssel mit frischem Wasser füllen und den Vorgang wiederholen, bis das Wasser klar bleibt.
  3. Dann den Reis erneut in ein Sieb abgießen, in einen Topf umfüllen und zugedeckt 30 Minuten quellen lassen. Anschließend die angegebene Menge Wasser angießen und zum Kochen bringen.
  4. Danach bei milder Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis der Reis das Wasser aufgesogen hat. Während der Reis gart, nicht umrühren!
  5. Den gegarten Reis in eine Schüssel füllen und mit einem Holzkochlöffel behutsam umrühren. Den Reis-Essig mit dem Zucker und dem Salz verrühren und unter den Reis mischen. Zuletzt zur Seite stellen und etwa 1 Stunde auskühlen lassen.

Zubereitung Lachs:

  1. Den Lachs kalt abspülen, gründlich trocken tupfen und in Würfel (1 x 1 cm) schneiden.
  2. Dann den Ingwer schälen und fein reiben. Die Sesamsaat in eine beschichtete Pfanne ohne Fett geben und etwa 1-2 Minuten rösten.
  3. Den Ingwer, die Sojasauce mit dem Sesamöl, dem Ahornsirup, den Chiliflocken und 2/3 der Sesamsaat in einer Schüssel verrühren. Die restliche Sesamsaat zur Seite stellen.
  4. Nun die Lachswürfel zur Marinade geben und vorsichtig untermengen. Anschließend für etwa 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.
  5. Zubereitung Garnitur und Sauce:

    1. Die Salatgurke und die Radieschen waschen, putzen und beides in hauchdünne Scheiben hobeln. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und schräg in sehr dünne Scheibchen schneiden.
    2. Für die Sauce die Sriracha-Sauce, die Mayonnaise und den Naturjoghurt in einer kleinen Schüssel vermischen.

    Anrichten:

    1. Nun den Sushi-Reis in 4 Portionsschalen füllen, die Lachswürfel darauf anrichten und mit der restlichen Sesam-Saat bestreuen.
    2. Die Gurken- und Radieschenscheiben über einem Finger zu kleinen "Tüten" formen und das Hawaiianische Poke mit Lachs damit garnieren.
    3. Zuletzt die Frühlingszwiebelscheibchen darüber verteilen und sofort servieren. Die Sriracha-Mayonnaise getrennt dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Sehr lecker sind auch Toppings wie Avocado- oder Mangospalten, Edamame oder knapp gegarte Zuckerschoten.

Ähnliche Rezepte

Lachsstrudel

Lachsstrudel

Wenn Sie überraschend Besuch bekommen, ist der leckere Lachsstrudel genau richtig. Dieses Rezept ist schnell und sehr einfach in der Zubereitung.

Lachs-Brokkoli-Lasagne

Lachs-Brokkoli-Lasagne

Dieses Rezept für eine Lachs-Brokkoli-Lasagne stellt eine köstliche Kombination dar und ist sehr empfehlenswert.

Ravioli mit Lachsfüllung

Ravioli mit Lachsfüllung

Mit diesem Rezept machen Sie Nudelteig selbst und kreieren feinste Pasta zu Ravioli mit Lachsfüllung.

Lachslasagne

Lachslasagne

Die feine Variante der Lasagne bietet das Rezept für Lachslasagne. Sie begeistert Nudelesser und Fischfans gleichermaßen.

Lachs-Pfannkuchen

Lachs-Pfannkuchen

Eine würzige Pfannkuchen-Variante bietet dieses Rezept für pikanten Lachs-Pfannkuchen und stellt die perfekte Vorspeise dar.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte