Lyoner Gulasch

Saarländer lieben Lyoner in jeder Form. Wie das Lyoner Gulasch nach diesem Rezept. Es ist im Handumdrehen und kinderleicht zuzubereiten.

Lyoner Gulasch

Bewertung: Ø 4,7 (3 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Lyoner, im Ring
1 Stk Paprika, rot
200 g Champignons, weiß
1 Stk Zwiebel, groß
1 Stk Knoblauchzehe
5 EL Tomatenmark
1 Dose Tomaten
100 ml Rotwein
1 EL Olivenöl
1 TL Thymian
1 TL Oregano
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Cayennepfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Lyoner pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen und würfeln, dann die Paprika waschen und in Streifen schneiden.
  2. Danach den Knoblauch abziehen und fein reiben. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  3. Nun das Öl in einem flachen, weiten Topf erhitzen und die Lyoner Scheiben darin anbraten. Dann die Zwiebelwürfel, die Paprikastreifen, das Tomatenmark, Oregano, Thymian, Paprikapulver und den Knoblauch hinzufügen und mit anbraten.
  4. Als nächstes den Pfanneninhalt mit dem Rotwein ablöschen, die Champignons und Dosentomaten dazu geben und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Das fertige Lyoner Gulasch mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und servieren.

Tipps zum Rezept

Alle Beilagen, die zu einem Gulasch passen, passen auch zum Lyoner Gulasch - kräftiges Brot, Kartoffeln, Nudeln oder Reis.

Ähnliche Rezepte

Mausohrsalat

Mausohrsalat

Im Saarland ist Feldsalat auch als Mausohrsalat bekannt. Mit diesem Rezept gelingt ein leckerer Mausohrsalat mit Weißbrotwürfel und Ei.

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Lewwerknepp

Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

Kartoffelwurst

Kartoffelwurst

Das Rezept stammt aus alten Zeiten. Doch auch heute schmeckt die Kartoffelwurst, auch wenn sie nicht so aussieht, immer noch sehr gut.

Faasekiechelcher

Faasekiechelcher

Fastnacht ohne Faasekiechelcher ist im Saarland wohl kaum denkbar. Hier ein Rezept für die süßen Krapfen, die nicht nur zur Karnevalszeit schmecken.

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte