Pastetchen mit Gorgonzolasauce

Dieses Rezept verspricht zartblättrige Pastetchen mit Gorgonzolasauce, eine feiner Gang als Bestandteil eines Menüs.


Bewertung: Ø 4,5 (2 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Blätterteig, aus der Frischetheke
1 Stk Eigelb
4 Stk Möhren, klein
2 Stg Staudensellerie
4 Stk Petersilienwurzel, mittelgroß
10 Stk Rosenkohlröschen
100 g Maronen, gegart, vakuumverpackt
50 g Butter
250 ml Gemüsebrühe, Instant
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Zucker
250 g Gorgonzola
2 Stk Schalotten
2 EL Olivenöl
100 ml Weißwein, trocken
150 g Schlagsahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Den Blätterteig in 12 Quadrate im Format 10 x 10 cm schneiden. Das Eigelb mit 2 Esslöffeln Wasser verquirlen und die Teigquadrate damit bestreichen.
  2. Jeweils drei Quadrate aufeinanderlegen und auf einem - mit Backpapier ausgelegten Backblech - im vorgeheizten Ofen ca. 13 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 100 °C (Umluft 80 °C) reduzieren und die Pastetchen noch 15 Minuten im Ofen trocknen lassen.
  3. Die Möhren, den Sellerie und die Petersilienwurzlen putzen, waschen und mundgerecht zerkleinern. Den Rosenkohl halbieren. Das Gemüse und die Maronen in der Butter andünsten, dann ein Viertel der Brühe angießen und alles bei schwacher Hitze zugedeckt in 15 Minuten weich dünsten. Dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
  4. Den Gorgonzola würfeln. Die Schalotten abziehen, fein würfeln und im Öl andünsten. Den Wein, die restliche Brühe und die Sahne angießen und die Sauce auf ein Drittel einkochen lassen. Vom Herd nehmen und zwei Drittel der Gorgonzolawürfel mit dem Pürierstab untermixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In jedes Pastetchen mit einem spitzen Messer eine Öffnung schneiden. Das Gemüse in die Öffnungen füllen und die restlichen Gorgonzolawürfel darauf verteilen. Mit dem eventuell übrig gebliebenen Gemüse und der Sauce servieren.

Tipps zum Rezept

  • Die Gemüse-Maronen-Füllung lässt sich auch sehr gut durch ein feines Ragout fin aus Fleisch und Pilzen ersetzen. Doch bei diesen Pastetchen mit Gorgonzolasauce vermisst niemand das Fleisch.

  • Ähnliche Rezepte

    Schwedische Fleischpastete

    Schwedische Fleischpastete

    Aus Skandinavien kommt das Rezept der leckeren schwedischen Fleischpastete. Warm, als auch kalt ist sie ein Gaumenschmaus.

    Pfifferling-Pastete

    Pfifferling-Pastete

    Fein abgestimmt ist dieses Rezept für die köstliche Pfifferling-Pastete, bei deren Anblick man schon Appetit bekommt.

    Königinnenpastete

    Königinnenpastete

    Diese Königinnenpastete hat ein wahrlich königliches Format. Der luftige Blätterteig wird mit Pilzen und zartem Hähnchenbrustfleisch gefüllt.

    Königinpasteten mit Kalbfleisch

    Königinpasteten mit Kalbfleisch

    An manchen Tagen muss es etwas Feines sein, so wie dieses Rezept für Königinpasteten mit Kalbfleisch. Die Pasteten selbst kommen aus der Konditorei.

    Terrine mit Frischkäse und Lachs

    Terrine mit Frischkäse und Lachs

    Eine köstliche Vorspeise und ein delikater Snack für die nächste Party. Die Terrine mit Frischkäse und Lachs nach dem raffinierten Rezept.

    Pastete nach Hausfrauenart

    Pastete nach Hausfrauenart

    Dieses Rezept zeigt die Grundlagen für eine klassische Pastete nach Hausfrauenart. Ein zeitloser Genuss für viele Gelegenheiten.

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte