Rassolnik

Rassolnik ist eine leicht säuerliche Hühnersuppe mit Salzgurken, die in weiten Teilen Russlands sehr beliebt ist.

Rassolnik

Bewertung: Ø 4,4 (9 Stimmen)
75 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

0.5 Stk Hähnchen, klein
3 Stk Kartoffeln, festkochend
1 Stk Petersilienwurzel
1 Stk Karotte
1 Stk Zwiebel, weiß
125 g Graupen, Perlgraupen
4 Stk Salzgurken, eingelegt, saure
1 Bund Dill
2 EL Rapsöl, für den Topf
1 Stk Lorbeerblatt
1 Prise Pfeffer
1 Stk Nelke
1 Bch Schmand oder Creme fraîche
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst das halbe, küchenfertige Suppenhähnchen in 2 Liter Wasser für circa 30 Minuten, bei mittlerer Hitze, kochen. Mit einer Schaumkelle den immer wieder aufsteigenden Schaum abschöpfen.
  2. In der Zwischenzeit werden die Perlgraupen unter kaltem Wasser abgespült und die Kartoffeln, Karotte, Petersilienwurzel sowie die Zwiebel geschält und in kleine, feine Würfel geschnitten. Sie dienen zusammen mit den Salzgurken und dem Hühnerfleisch als Suppeneinlage.
  3. Nun das Hähnchen aus der Suppenbrühe nehmen und auf einem Teller zunächst abkühlen lassen. Die Graupen zusammen mit den Kartoffeln in der Brühe 10 bis 15 Minuten kochen.
  4. Danach die Salzgurken mit einer Küchenreibe, oder mit einem Messer, in feine Scheiben reiben bzw. schneiden und in die Suppe geben. Die Hälfte des frischen Dills hacken und ebenfalls, zusammen mit dem Lorbeerblatt und der Nelke in den Topf geben, umrühren und alles zusammen für weitere 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Während die Rassolnik auf dem Herd leise vor sich hin köchelt, kann das Hähnchenfleisch vom Knochen abgelöst werden und in feine Stücke geschnitten werden. Nach einer Viertelstunde das Hühnerfleisch wieder in die Suppe geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einen kurzen Moment durchziehen lassen und anschließend heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Rassolnik wird mit frisch gehacktem Dill serviert. Wer möchte kann in die Mitte des Tellers auch noch eine Portion Schmand oder Creme fraîche geben.

Ähnliche Rezepte

Oladji

Oladji

Oladji sind Russische Buchweizen-Pfannkuchen, die mit Buttermilch zubereitet werden und gerne am Morgen zum Frühstück gegessen werden.

Russischer Rote Bete Salat

Russischer Rote Bete Salat

Der Russische Rote Bete Salat ist eine vitamin- und mineralstoffreiche Beilage oder Vorspeise, die entsäuernd wirkt und die Verdauung anregt.

Perepetschi

Perepetschi

Perepetschi sind vergleichbar mit Piroggi aber in der geöffneten Variante. Das beliebte, russische Rezept stammt aus der Republik Udmurtien.

Soljanka mit Fisch

Soljanka mit Fisch

Wird die Soljanka mit Filets verfeinert, kommen auch Fischmuffel nicht an der Fischsoljanka vorbei, ohne probiert zu haben.

Russische Kohl-Gemüse-Suppe

Russische Kohl-Gemüse-Suppe

Ein heißer Teller Russische Kohl-Gemüse-Suppe wärmt auch bei der größten Kälte und sorgt für ein angenehmes Sättigungsgefühl.

Pelmeni

Pelmeni

Pelmeni sind eine mit Fleisch gefüllte russische Nudelspezialität. Seinen Ursprung hat das Gericht in Sibirien.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte