Roastbeef

Ein einfaches Rezept für ein großartiges Roastbeef. Es schmeckt fantastisch, reicht für die große Familie oder macht sich gut auf jedem Buffet.

Roastbeef

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 10 Portionen

2 kg Roastbeef, gereift
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Stk Alufolie

Zutaten Für die Remoulade

2 Stk Sardellenfilets
1 Prise Pfeffer, gemahlen
150 g Gewürzgurke
50 ml Gewürzgurkenwasser
200 g Mayonnaise, 80 % Fettgehalt
1 EL Kapern
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie, glatt
1 TL Senf, mittelscharf
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Den Backofen auf 240 °C (Umluft 220 °C) vorheizen. Das Roastbeef unter fließend kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und von groben Sehnen befreien. Die Fettschicht mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen, dabei darauf achten, nicht ins Fleisch zu schneiden.
  2. Ein Backofenblech mit einer doppelten Lage Alu-Folie belegen und das Roastbeef - mit der Fettseite nach oben - darauf legen. Rundherum kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben und im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten braten.
  3. Die Backofen-Temperatur danach auf 220 °C (Umluft 200 °C) reduzieren und das Fleisch weitere 30 Minuten braten. Nach dieser Zeit ist das Roastbeef in der Mitte noch rosa.
  4. Roastbeef aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Anschneiden mindestens 20 Minuten ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft sammeln kann.
  5. Für die Remoulade die Gewürzgurke in sehr kleine Würfel schneiden. Schnittlauch und Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Sardellen ebenfalls fein hacken. Die Mayonnaise mit den gehackten Kräutern, den Sardellen, Gewürzgurken, Kapern, Senf und dem Gewürzgurkenwasser verrühren, mit Pfeffer würzen und etwas durchziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Das Roastbeef ist innen schön rosa, wenn es beim Druck mit dem Daumen elastisch nachgibt. Gibt es nur nach und ist weich, dann ist es noch blutig. Ist der Widerstand nur elastisch, ist das Roastbeef durchgebraten.

Wird das Roastbeef mit Remoulade serviert, passen Bratkartoffeln oder Röstkartoffeln am besten. Soll es warm auf den Tisch kommen, passt ein Kartoffelgratin hervorragend dazu.

Ähnliche Rezepte

Roastbeef

Roastbeef

Brät man das Roastbeef nach unserem Rezept, dann bleibt es zart und saftig. Die Marinade sorgt für zusätzlichen Geschmack.

Chili con Carne mexikanisch

Chili con Carne mexikanisch

Chili con Carne mexikanisch schmeckt wie aus den Töpfen von Mexiko. Probieren Sie das Rezept aus und lassen sie sich überzeugen.

Saftiger Bierbraten

Saftiger Bierbraten

Das Bier verleiht diesem saftigen Bierbraten sein unverkennbares Aroma. Mit nur wenigen Schritten ist eine tolle Mahlzeit zubereitet.

Tatar vom Bio-Rind

Tatar vom Bio-Rind

Für dieses Vorspeisen-Rezept wird vom fettarmen Filetstück das hochwertige Fleisch verwendet. Für Tatar vom Bio-Rind nur das Beste.

Rinderherz in Rotweinsauce

Rinderherz in Rotweinsauce

Das Rezept für geschmortes Rinderherz in Rotweinsauce ist nicht nur etwas für Kenner von Innereiengerichten.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte