Schweinefilet in Pilzsoße

Das Schweinefilet in Pilzsoße ist ein feines Gericht. Das Rezept gibt der Soße mit frischen Champignons und Pfifferlingen eine besondere Note.

Schweinefilet in Pilzsoße

Bewertung: Ø 4,4 (932 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

150 g Champignons
150 g Pfifferlinge
1 Bch Schlagsahne
100 g Schalotten
700 g Schweinefilet (Fischerl)
100 ml Wasser
100 ml Weißwein
1 EL Speisestärke
0.5 TL Salz und Pfeffer
0.5 TL Paprikapulver, edelsüss
1 Bund Petersilie
1 Schuss Olivenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen und von Sehnen und Fett befreien. Dann in ca. 3 cm dicke Medaillons schneiden und diese mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  2. Danach die Champignons abreiben und in Scheiben schneiden, die Pfifferlinge putzen und - je nach Größe - halbieren. Die Schalotten schälen und fein würfeln.
  3. Nun das Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Schalottenwürfel darin 2-3 Minuten anschwitzen. Die Pilze hinzufügen und unter Wenden etwa 5-6 gut anbraten.
  4. In einer zweiten Pfanne etwas Öl erhitzen, die Schweinemedaillons darin ca. 3 Minuten pro Seite scharf anbraten, dann herausnehmen und warm stellen.
  5. Den Bratenfond mit dem Wasser ablöschen, den Weißwein mit der Speisestärke verquirlen, in die Soße einrühren und kurz köcheln lassen. Anschließend die Sahne dazugeben, die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen.
  6. Zuletzt die Pilze sowie die Schweinemedaillons in die Soße geben und erhitzen, jedoch nicht mehr kochen.
  7. Währenddessen die Petersilie waschen, trocken schütteln, fein schneiden und nach dem Anrichten über das Schweinefilet in Pilzsoße streuen.

Tipps zum Rezept

Beim Einkauf Schweinefleisch in Bio-Qualität den Vorzug geben, auf eine rosarote Farbe und auf einen neutralen Geruch achten. Das Fleisch soll feinfaserig, weich und nur leicht mit Fett durchzogen sein.

Das Schweinefilet wird in den Filetkopf (das breite Ende, perfekt für Medaillons), das Mittelstück und die Spitze (fein für Geschnetzeltes) unterteilt. Die Medaillons nur kurz scharf anbraten, da sie später in der Soße noch nachziehen.

Es reicht aus, die Pilze mit einem kleinen Messer, einem Pinsel und einem Tuch zu säubern. Möglichst nicht waschen, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen und an Geschmack verlieren. Außerhalb der Saison können die Pfifferlinge auch gut durch Kräuterseitlinge oder getrocknete Steinpilze ersetzt werden.

Zu diesem Gericht passen Spätzle aus dem Kühlregal, Salzkartoffeln, aber auch selbstgemachte Semmelknödel sehr gut.

Getränketipp

Das zarte Fleisch, Sahne und Weißwein in der Soße verlangen nach einer feinen Begleitung. In erster Linie wären dies trockene bis halbtrockene Weißweine.

Auch ein leichter Spätburgunder erfüllt die Voraussetzungen für den Genuss.

Ähnliche Rezepte

Gratinierte Wirsingachtel

Gratinierte Wirsingachtel

Ein ganz köstliches Kohlrezept sind gratinierte Wirsingachtel. Mit einer Sauce aus Champignons überbacken kann keiner widerstehen.

Makkaroni mit Pilzsauce

Makkaroni mit Pilzsauce

Ganz einfach und schnell gekocht ist das leckere Rezept für Nudelfans: Makkaroni mit Pilzsauce.

Filet Wellington

Filet Wellington

Das köstliche Filet Wellington ist der reinste Gaumenschmaus. Ein wunderbares Rezept, das nach Nachschlag verlangt.

Gefüllte Champignons

Gefüllte Champignons

Eine wahre Delikatesse ist dieses Rezept für gefüllte Champignons, welche im Backofen mit Sahne und Käse überbacken werden.

Ofenchampignons

Ofenchampignons

Diese Ofenchampignons mit Petersilie und Knoblauch sind einfach lecker und dieses Rezept lässt weder Fleisch noch Beilagen vermissen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte