Aebleskiver

Aebleskiver, die kugelrunden Pfannkuchen aus Dänemark, werden traditionell an Weihnachten gebacken. Unser Rezept dafür gelingt sicher.

Aebleskiver

Bewertung: Ø 4,3 (7 Stimmen)

Zutaten für 30 Portionen

2 EL Pflanzenöl, für die Pfanne
3 EL Puderzucker, gesiebt
2 Stk Äpfel, säuerlich
2 TL Zitronensaft, frisch gepresst

Zutaten für den Pfannkuchenteig

250 g Weizenmehl
125 g Butter
375 ml Buttermilch
1 Prise Salz
2 EL Zucker
0.5 TL Kardamom
1 Stk Vanilleschote
10 g Backpulver
1 TL Natron, gestrichen
4 Stk Eier, Gr. M
1 TL Bio-Zitronenabrieb
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Pfannkuchenteig:

  1. Zunächst die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen und in etwa 4-5 Minuten leicht bräunen. Die Eier sauber trennen und die Eiweiße in einen Rührbecher geben.
  2. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Kardamom mischen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen und unter die übrigen Zutaten mischen.
  3. Die Eigelbe in eine zweite Schüssel geben, mit dem Zucker schaumig aufschlagen und die Buttermilch unterrühren. Dann nach und nach die Mehlmischung, den Zitronenabrieb und die gebräunte Butter dazugeben und unterrühren.
  4. Den zähflüssigen Teig abdecken und etwa 30 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Eiweiße zu steifem Eischnee schlagen und nach Beendigung der Ruhezeit vorsichtig unter den Teig heben, damit die Luftbläschen im Eischnee nicht zusammenfallen.

Zubereitung Aebleskiver:

  1. Den Backofen auf 80 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine gusseiserne Pfanne zum Wärmen hineinstellen.
  2. Die Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in sehr kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Anschließend die Aebleskiver- oder Förtchen-Pfanne erhitzen, mit etwas Pflanzenöl auspinseln und zu 3/4 mit Teig füllen.
  4. Sobald der Teig an der Oberfläche kleine Bläschen schlägt, die Apfelstückchen hineingeben und mit Hilfe einer Stricknadel oder Holzstäbchens und die gebackene Halbkugel um ein Viertel wenden.
  5. Der flüssige Teig fließt dadurch in die heiße Pfannenmulde und so entwickelt sich mit jeder Drehung die kugelige Form der Pfannkuchen.
  6. Zuletzt die goldbraunen Aebleskiver aus der Pfanne heben, in die vorgewärmte Pfanne geben und im Backofen warm halten. Aus dem restlichen Teig auf die gleiche Weise weitere Aebleskiver backen, bis er aufgebraucht ist.
  7. Die fertigen Pfannkuchen zuletzt mit Puderzucker bestreuen und in der Pfanne servieren.

Tipps zum Rezept

Æbleskiver bedeutet übersetzt "Apfelscheiben", obwohl nicht jeder dieser runden Pfannkuchen Äpfel enthält. Sie gehören in die Familie der holländischen "Poffertjes", der norwegischen "Munker" und der hiezulande bekannten "Förtchen" oder "Futtjes".

Ohne die Spezialpfanne mit ihren halbrunden Mulden geht es nicht. Die Pfannkuchen schmecken am besten heiß, direkt aus der Pfanne. Sollten dennoch welche übrig bleiben, am nächsten Tag im Backofen bei 150 °C Ober-/Unterhitze aufbacken.

Eine herkömmliche Aebleskiver-Pfanne besitzt 7 Mulden. Wenn sie richtig heiß ist, dauert das Backen jeder Portion in etwa 5 Minuten.

Ähnliche Rezepte

Lohikeitto

Lohikeitto

Lohikeitto ist eine cremige Lachssuppe, mit Lachsfilets und Kartoffeln, die in Finnland und anderen nordischen Ländern weit verbreitet ist.

Smörrebröd

Smörrebröd

Smörrebröd sind üppig belegte Butterbrote, die auch mal eine komplette Mittagsmahlzeit ersetzen. Es gibt sie in unzähligen leckeren Varianten.

Karelische Piroggen

Karelische Piroggen

Karelische Piroggen sind ein finnisches Gebäck, das meist mit ungesüßtem Milchreis gefüllt wird. Dazu wird gewöhnlich eine Eibutter gereicht.

Gravad Lax

Gravad Lax

Eine besondere Spezialität aus Norwegen ist der sogenannte Gravad Lax (graved Lachs), der oft an Festtagen wie Ostern oder Weihnachten serviert wird.

Dänische Lachstorte

Dänische Lachstorte

Das Besondere an der dänische Lachstorte ist, dass sie von Kochanfängern sehr leicht nachgemacht werden.

Köttbullar

Köttbullar

Die Köttbullar aus Schweden mit Kartoffeln, Preiselbeeren und einer Sahnsoße kennt jeder aus dem schwedischen Möbelhaus.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte