Bayerische Brezeln seber machen

Mit diesem Rezept für bayerische Brezeln gelingt der Klassiker der Brotzeit auch in der eigenen Küche und bringt Abwechslung auf den Speiseplan.

Bayerische Brezeln seber machen

Bewertung: Ø 3,9 (12 Stimmen)
80 Minuten

Zutaten für 6 Portionen

4 EL Meersalz, grob, zum Bestreuen

Zutaten für den Teig

80 g Hefe
1 kg Weizenmehl, Typ 550
30 g Butter, weich
2 TL Zucker
2 TL Salz
600 ml Wasser, lauwarm

Zutaten für die Natronlauge

4 l Wasser
40 g Natron
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zu Beginn werden die Hefe mit dem lauwarmen Wasser, Zucker, Weizenmehl, Salz und weicher Butter zu einem glatten Teig verknetet - geht am einfachsten mit einer Küchenmaschine mit Knethaken.
  2. Anschließend wird der Teig, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, in sechs Portionen geteilt. Aus jeder Portion Teig zunächst eine ca. 1-2 cm dicke Rolle bzw. Strang formen und dann zur bayerischen Brezel formen. Danach muss der Teig mindestens 15 Minuten lang an einem warmen Ort, mit einem Küchentuch abgedeckt, gehen.
  3. In dieser Zeit werden vier Liter Wasser zusammen mit dem Natron in einem Topf zum Kochen gebracht.
  4. Mit Hilfe einer Schaumkelle jede Brezel rund eine halbe Minute in die Lauge tauchen und anschließend auf ein Backblech legen, mit grobem Salz bestreuen und abkühlen lassen.
  5. Danach werden die Brezeln im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad Celsius (Ober-Unterhitze) für 20 bis 30 Minuten gebacken.

Tipps zum Rezept

Die fertigen bayerischen Brezeln sind sowohl warm als auch kalt ein Genuss. Sie werden entweder pur gegessen oder zusammen mit Butter oder Aufstrich serviert. Bayerische Brezeln eignen sich auch perfekt als Beilage zu Sauerkraut Gerichten.

Ähnliche Rezepte

Münchner Weißwurst

Münchner Weißwurst

Mit süßem Senf, Bier und Laugenbrezeln ist die Münchner Weißwurst ein traditioneller Gaumenschmaus.

Rahmchampignons

Rahmchampignons

Ob als Beilage zu deftigen Fleischgerichten oder als vegetarische Hauptspeise – lecker Rahmchampignons passen fast immer.

Bayerische Kartoffelknödel

Bayerische Kartoffelknödel

Bayerische Kartoffelknödel sind die ideale Beilage zu deftigen Fleisch und Wildgerichten, aber auch als vegetarische Hauptspeise schmecken sie lecker.

Bayrische Pfannkuchensuppe

Bayrische Pfannkuchensuppe

In Bayern nennt man sie Pfannkuchensuppe, in anderen Gebieten kennt man sie auch als Frittatensuppe oder Flädlesuppe.

Brätspätzlesuppe

Brätspätzlesuppe

Die bayrische Brätspätzlesuppe zeichnet sich durch ihre leckere Einlage aus Kalbsbrät aus.

Saure Zipfel

Saure Zipfel

Saure Zipfel oder auch Blaue Zipfel sind gegarte Bratwürste in einem Essigsud und kommen aus der fränkischen Küche.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte