Grüner Spargelrisotto

Für einen Grünen Spargelrisotto braucht es nicht viel. Das Rezept würzt mit frischem Bärlauch und Parmesan und schon herrscht Frühling auf dem Teller.

Grüner Spargelrisotto

Bewertung: Ø 4,5 (19 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für den Spargel

600 g Spargel, grün
1 TL Salz
750 ml Wasser

Zutaten für den Risotto

120 g Bärlauch, frisch
1 Stk Schalotte
5 EL Olivenöl
250 g Risotto-Reis, z.B. Arborio oder Carnaroli
125 ml Weißwein, trocken
60 g Parmesan, im Stück
20 g Butter
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Spargel:

  1. Zuerst den Spargel waschen, das untere Drittel der Stangen schälen und die Enden knapp abschneiden. Den Spargel anschließend in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Das Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Spargelstücke hineingeben und in 4-5 Minuten bissfest garen.
  3. Danach in ein Sieb abgießen und die Spargelbrühe auffangen. Die Brühe zurück in den Topf geben und heiß halten und die Spargelstücke abtropfen lassen.

Zubereitung Grüner Spargelrisotto:

  1. Nun die Schalotte abziehen und sehr fein würfeln. Den Bärlauch waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und fein hacken. Den Parmesan fein reiben.
  2. Das Öl in einer tiefen Pfanne - oder einem weiten Topf - erhitzen und die Schalottenwürfel darin 2-3 Minuten anschwitzen. Dann den Reis hinzufügen und unter Rühren ebenfalls 2-3 Minuten glasig dünsten.
  3. Mit dem Weißwein ablöschen und unter Rühren in etwa 3 Minuten einkochen lassen. Ab jetzt jeweils eine kleine Kelle Spargelbrühe zum Reis geben und rühren, bis der Reis die Brühe aufgesogen hat.
  4. Dann erneut Brühe hinzufügen und fortfahren, bis die Brühe aufgebraucht ist. Es kann etwa 30-40 Minuten dauern, bis der Reis außen weich und innen bissfest gegart ist. Während dieser Zeit immer wieder umrühren.
  5. Zuletzt die Butter und den Parmesan unter den Risotto mischen. Anschließend die Spargelstücke - bis auf 8 Stücke für die Garnitur - und den Bärlauch vorsichtig unterziehen und den Grünen Spargelrisotto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

  1. Den Risotto auf vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten, die Spargelstücke als Garnitur auflegen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Das Geheimnis eines guten Risottos ist seine Klebrigkeit. Diese entsteht, wenn sich die Stärke aus dem Reis löst. Die Lösung heißt Rühren! Je fleißiger der Risotto - vorzugsweise mit einem Kochlöffel aus Olivenholz - gerührt wird, umso cremiger wird er.

Perfekt ist er, wenn der Kochlöffel beim Durchziehen eine Spur im Risotto hinterlässt, die nur langsam wieder verschwindet. Risotto schmeckt am besten frisch zubereitet, also gleich wenn er fertig gerührt ist.

Ähnliche Rezepte

Kürbisrisotto

Kürbisrisotto

Das Kürbisrisotto eignet sich als Beilage zu Fleisch oder auch als Hauptspeise. Ein tolles Rezept für wahre Feinschmecker.

Steinpilz-Risotto

Steinpilz-Risotto

Das italienische Reisgericht ist mit dem Rezept für Steinpilzrisotto ganz einfach nachzukochen.

Einfaches Risotto

Einfaches Risotto

Mit diesem Rezept für ein einfaches Risotto gelingt eine fabelhafte Mahlzeit. Für diesen Genuss werden nur wenige Zutaten benötigt.

Tomaten-Feta-Risotto

Tomaten-Feta-Risotto

Aus leckeren Cherry-Tomaten, Feta und Parmesan entsteht ein wohlschmeckendes Risotto, das auch dem Vegetarier mundet.

Risotto mit Garnelen

Risotto mit Garnelen

Dieses Risotto mit Garnelen und Gemüse ist eine wahre Köstlichkeit. Mit diesem Rezept gelingt ein tolles Gericht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte