Hähnchen mit Käsekruste

Dieses Hähnchen mit Käsekruste schmeckt wunderbar würzig und saftig. Das Rezept verrät das Geheimnis seiner raffinierten Panade.

Hähnchen mit Käsekruste

Bewertung: Ø 4,6 (463 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Hähnchenbrustfilets
2 Stk Eier, Gr. M
1 Schuss Wasser, kalt
5 EL Paniermehl, möglichst selbstgemacht
5 EL Parmesan, frisch gerieben
3 EL Butterschmalz
1 Prise Salz
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Stk Bio-Zitrone
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Hähnchenbrustfilets von Fett und Sehnen befreien und unter kaltem Wasser waschen. Anschließend gründlich trocken tupfen und waagerecht halbieren.
  2. Die 8 dünnen Hähnchenschnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben und zur Seite stellen.
  3. Danach die Eier in einen Suppenteller aufschlagen und mit einem Schuss Wasser verquirlen. Den frisch geriebenen Parmesan und das Paniermehl in einem weiteren Teller mischen.
  4. Die Hähnchenschnittel erst durch das verquirlte Ei ziehen und danach in der Parmesan-Paniermehl-Mischung wenden. Die Brösel mit den Händen leicht andrücken, damit die Panade gut hält.
  5. Als Nächstes die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter fein schneiden. Zuletzt die Kapern abtropfen lassen.
  6. Nun das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der Schnitzel darin auf jeder Seite 4-5 Minuten goldgelb ausbacken. Dann aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und die restlichen Schnitzel auf die gleiche Weise backen.
  7. Die Zitronenscheiben nach dem Wenden der Schnitzel mit in die Pfanne legen, die Kapern hinzufügen und mitbraten.
  8. Auf einer vorgewärmten Servierplatte die Zitronenscheiben, das Hähnchen mit Käsekruste und die Kapern anrichten. Das Basilikum darüber verteilen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Selbstgemachtes Paniermehl besteht aus altbackenen Brötchen, Weißbrot oder Buttertoastbrot. Brot oder Brötchen werden zunächst getrocknet, dann gemahlen oder gerieben. Dieses Paniermehl schmeckt viel besser als gekauftes, ist schnell gemacht, nachhaltig und sorgt für eine perfekte, knusprige Panade.

Die Alternative dazu heißt Mie de pain, das aus nicht mehr ganz frischem Weiß- oder Toastbrot ohne Rinde hergestellt wird. Im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern und die noch leicht feuchten Brösel sofort verwenden.

Zum Warmhalten den Backofen rechtzeitig auf etwa 80 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die fertigen Schnitzel nebeneinander auf ein Backblech legen.

Zu diesem Gericht reicht als Beilage frisches Weißbrot und ein Frischer grüner Blattsalat.

Ähnliche Rezepte

Wiener Schnitzel

Wiener Schnitzel

Echtes Wiener Schnitzel wird mit Kalbsschnitzel gemacht. Das Rezept für saftige, zarte Wiener Schnitzel gibt`s hier.

Schnitzeltopf

Schnitzeltopf

Mit diesem Rezept ist man gewappnet, wenn sich viele Esser ankündigen. Der Schnitzeltopf lässt sich prima vorbereiten und schmeckt super.

Original Wiener Schnitzel

Original Wiener Schnitzel

Das original Wiener Schnitzel Rezept ist dünn geklopft und hat eine goldgelbe Knusperpanade. Es ist ein leckeres Rezept aus Österreich.

Jägerschnitzel mit Rahmsauce

Jägerschnitzel mit Rahmsauce

Schweinefleisch in Bestform, denn mit diesem Rezept werden die feinen Jägerschnitzel in Rahmsauce supersaftig und sie schmecken einfach köstlich.

Puszta-Schnitzelpfanne

Puszta-Schnitzelpfanne

Puszta-Schnitzelpfanne ist ein praktisches Rezept, wenn man viele Gäste erwartet, denn es lässt sich gut vorbereiten.

User Kommentare

Bon-Obo

4-5 Minuten Backzeit ist viel zu lang, 2-2,5 je Seite ist pervekt.

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Super - vielen Dank für den Hinweis!!!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel