Mecklenburger Beefsteak

Ein schönes Hackfleisch-Rezept aus der Region. Die Mecklenburger Beefsteaks in sahnige Gemüsesauce schmecken der ganzen Familie.

Mecklenburger Beefsteak

Bewertung: Ø 3,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Brötchen, vom Vortag
500 g Hackfleisch, gemischt
2 Stk Zwiebeln
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
3 EL Pflanzenöl, zum Braten
2 Stk Eier, Größe M

Zutaten für die Gemüsesauce

250 g Möhren
150 g Knollensellerie
2 Stk Zwiebeln
30 g Margarine
30 g Mehl
500 ml Fleischbrühe
250 ml Milch
4 EL Schlagsahne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Muskatnuss
3 EL Petersilie, gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst das Brötchen in etwas lauwarmem Wasser für ca. 15 Minuten einweichen. Dann gut ausdrücken und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben.
  2. Dann die Zwiebeln abziehen und sehr fein würfeln. Zusammen mit Salz, Pfeffer und den Eiern zum Hackfleisch geben und alle Zutaten gut miteinander verkneten.
  3. Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Hackmasse flache Steaks formen und im heißen Öl auf beiden Seiten jeweils ca. 5 Minuten braten. Die fertigen Hacksteaks warm halten.
  4. Danach die Möhren und den Sellerie schälen und waschen. Die Zwiebeln abziehen und - zusammen mit den Möhren und dem Sellerie - fein würfeln.
  5. Als nächstes die Margarine in einem großen Topf erhitzen, das Gemüse hinein geben und ca. 10 Minuten lang dünsten. Dann das Mehl darüber stäuben und ca. 2 Minuten lang hell anschwitzen.
  6. Anschließend unter ständigem Rühren die Fleischbrühe angießen, alles mit der Milch auffüllen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Gemüsesauce mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken und die Sahne unterrühren.
  7. Zuletzt die Mecklenburger Beefsteaks in die Gemüsesauce geben, ca. 10 Minuten darin ziehen lassen, mit der Petersilie bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Zu diesem Gericht passt am allerbesten ein selbst gemachtes Kartoffelpüree.

Ähnliche Rezepte

Gestovte Wruken

Gestovte Wruken

Steckrüben sind viel besser als ihr Ruf. So wie die gestovten Wruken, die nach diesem Rezept mit Schweinefleisch zubereitet werden.

Aal in Aspik

Aal in Aspik

Das Rezept für den Aal in Aspik sollte am Vortag zubereitet werden, da eine längere Kühlzeit nötig ist. Dafür ist der Arbeitsaufwand gering.

Stralsunder Fischtopf

Stralsunder Fischtopf

Rezepte wie der Stralsunder Fischtopf stehen in der Region ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte. Sie sind einfach, lecker und gesund.

Zingster Fischsuppe

Zingster Fischsuppe

Die Kombination aus Fisch und Speck machen die Zingster Fischsuppe besonders herzhaft. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis köstlich.

Kloppschinken

Kloppschinken

Für das Rezept werden Schinkenscheiben geklopft, daher der Name Kloppschinken. Knusprig braun gebraten schmeckt er gut zu feinem oder deftigem Gemüse.

Mecklenburger Schweinebraten

Mecklenburger Schweinebraten

Die in diesem Rezept verwendeten Backpflaumen und Rosinen machen den Braten zu einem köstlichen Mecklenburger Schweinebraten.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte