Rosenkohl-Curry

Dieses Rosenkohl-Curry ist echtes soul food und jeder Löffel davon wärmt Leib und Seele. Ein tolles Rezept aus unserer gesunden Gemüseküche.

Rosenkohl-Curry

Bewertung: Ø 4,5 (54 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

800 g Rosenkohl
1 Prise Salz
80 g Linsen, rot
80 g Aprikosen, getrocknet
1 Stk Zwiebel
2 EL Butter
2 EL Currypulver
400 ml Gemüsebrühe
1 Stk Zimtstange
2 EL Mango-Chutney
100 g Vollmilch-Joghurt
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Rosenkohl putzen, dabei den Strunk etwas abschneiden und die äußeren Blättchen entfernen. Den Strunk anschließend kreuzweise einschneiden.
  2. Dann reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, das Salz und den Rosenkohl hineingeben und etwa 5 Minuten blanchieren. Danach in ein Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.
  3. Nun die Linsen in ein Sieb geben, gründlich abbrausen und abtropfen lassen. Die getrockneten Aprikosen in Viertel schneiden. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  4. Die Butter in einer hohen Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel darin 3-4 Minuten glasig dünsten. Das Currypulver darüberstäuben und kurz mitdünsten.
  5. Anschließend mit der Brühe ablöschen, den Rosenkohl, die Linsen und die Zimstange dazugeben und 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.
  6. Dann die Aprikosen, das Mango-Chutney sowie den Joghurt einrühren und für 1 Minute garen.
  7. Das Rosenkohl-Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Zimtstange entfernen und das Curry in vorgewärmten Schalen servieren.

Tipps zum Rezept

Rosenkohl hat einen milden, leicht nussigen und fast süßlichem Geschmack und bietet jede Menge Vitamin-C. Frischer Rosenkohl ist kräftig grün, seine Blätter sind fest geschlossen und er gibt auf Druck auch nicht nach.

Das kreuzweise Einschneiden des Strunks sorgt dafür, dass die Röschen gleichmäßig garen. Große Exemplare können natürlich auch halbiert werden, so dass das Einschneiden entfällt.

Für einen besonders kräftigen Geschmack kann der Rosenkohl für dieses Rezept auch angebraten statt blanchiert werden. Die Röschen halbieren, in Butter anbraten und etwa 8 Minuten zugedeckt garen. Dann mit Schritt 3 fortfahren.

Ein Schnelles Mango Chutney lässt sich mit diesem Rezept ganz einfach herstellen. Es schmeckt zu vielen Currys, aber auch zu gegrilltem oder gebratenem Fleisch.

Ähnliche Rezepte

Gerösteter Rosenkohl aus dem Ofen

Gerösteter Rosenkohl aus dem Ofen

Gekocht ist er ein wenig langweilig, aber Gerösteter Rosenkohl aus dem Ofen ist superlecker und das Rezept wird auch Kohlverächter überzeugen.

Rosenkohlauflauf mit Hackfleisch

Rosenkohlauflauf mit Hackfleisch

Das Rezept für diesen Rosenkohlauflauf mit Hackfleisch erinnert an eine Shepards Pie. Hier behält aber das Hack die Oberhand, nicht das Püree.

Rosenkohlauflauf mit Kartoffeln

Rosenkohlauflauf mit Kartoffeln

In diesem vegetarischen Rosenkohlauflauf mit Kartoffeln versteckt das Rezept süße Birnen, die dem Gericht eine kleine Raffinesse verleihen.

Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf

Dieses Rezept für den Rosenkohlauflauf ist mal eine ganz andere Art das schmackhafte Gemüse zuzubereiten und schmeckt einfach köstlich.

Knusprig gerösteter Rosenkohl

Knusprig gerösteter Rosenkohl

Rosenkohlhasser sollten dieses Rezept für Knusprig gerösteten Rosenkohl unbedingt probieren. Er schmeckt süß und herzhaft zugleich, sehr lecker!

Rosenkohl-Gratin

Rosenkohl-Gratin

Liebhaber der fleischlosen Kost kommen bei diesem Rezept ins Schwärmen. Rosenkohl-Gratin wird mit Polenta und Tomatensoße zum Gaumenschmaus.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte