Saftiges Rosinenbrot

Selbstgemachtes Rosinenbrot schmeckt traumhaft und ist für viele Pflicht auf dem Frühstückstisch. Es geht ganz einfach, hier ist das Rezept dafür.

Rosinenbrot

Bewertung: Ø 4,3 (812 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

4 EL Vanillinzucker
4 Stk Eier
84 g Hefe, frisch
500 ml Milch, lauwarm
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 kg Mehl, Typ 550
200 g Butter, weich
400 g Rosinen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die zerbröckelte Hefe mit 2-3 Teelöffel Zucker und der lauwarmen Milch in eine Schale geben, verrühren und rund 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den restlichen Zucker, den Vanillinzucker, das Salz sowie die Eier in eine entsprechend große Schüssel geben, die Hefemilch hinzufügen und alle Zutaten gründlich verrühren.
  3. Danach das Mehl darübersieben, die Butter hinzufügen und die Zutaten mit der Hand oder mit den Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Nun die Rosinen waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in die Teigmasse einarbeiten.
  5. Anschließend die Schüssel mit einem Küchentuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort rund 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  6. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder mit Butter einfetten und mit Mehl ausstreuen. Den fertigen Hefeteig nochmals gut durchkneten. Dann länglich formen, in die Form geben und erneut für 10-15 Minuten gehen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  8. Nun die Form auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens stellen und das Rosinenbrot ca. 25-30 Minuten backen. Danach 10 Minuten abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Backgitter vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Sofern der Teig zu trocken erscheint, ein wenig Milch dazugeben. Sobald der Teig in der Backform ist und bevor er in den Backofen kommt, die Oberfläche mit Milch bestreichen.

Für einen feinen Geschmack zusätzlich 2 EL gemahlene Mandeln unter den Teig mischen. Naschkatzen können auch Schokostückchen mit den Rosinen einarbeiten.

Wenn das Rosinenbrot nach ein paar Tagen nicht mehr frisch genug ist, einfach Arme Ritter daraus zubereiten. So verwertet sind sie der Hit auf jedem Frühstückstisch.

Wer auf Vorrat backen möchte: Das frisch gebackene Rosinenbrot mit einem scharfen Brotmesser in Scheiben schneiden und portionsweise einfrieren. Bei Bedarf die tiefgekühlten Scheiben in den Toaster stecken und kurz aufbacken.

Ähnliche Rezepte

Naan Brot aus Indien

Naan Brot aus Indien

Naan Brot aus Indien darf auf keiner Grillparty fehlen. Dieses einfache Rezept ist schnell zubereitet und schmeckt sehr lecker.

Bauernbrot Grundrezept

Bauernbrot Grundrezept

Selbst gemachtes Bauernbrot schmeckt einfach traumhaft. Mit diesem einfachen Grundrezept gelingt das Brot einfach und unkompliziert.

Stockbrotteig ohne Hefe

Stockbrotteig ohne Hefe

Einen Stockbrotteig ohne Hefe zu machen ist gar nicht so schwer - wir haben ein einfaches Rezept dazu.

Zwiebelbrot

Zwiebelbrot

Ein herzhaftes Zwiebelbrot passt hervorragend zu vielen Suppen oder zu verschiedenen Aufstrichen. Dieses Rezept zeigt wie es gelingt.

Fladenbrot aus Kichererbsenmehl

Fladenbrot aus Kichererbsenmehl

Mit diesem Rezept ist das Fladenbrot aus Kichererbsenmehl einfach zu backen und ein wunderbarer Begleiter zu Mezze, Tapas und Antipasti.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte