Sauerfleisch mit Bratkartoffeln

Ein tolles Rezept aus der Region: Sauerfleisch mit Bratkartoffeln. Herzhaft und gut und landestypisch süß-sauer.


Bewertung: Ø 2,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

1.5 kg Schweinenacken, ohne Knochen
0.5 l Wasser
0.5 l Essig
2 Stk Zwiebeln, groß
6 Stk Lorbeerblatt
12 Stk Pfefferkörner
2 EL Salz
2 EL Zucker
6 Bl Gelatine, weiß
60 g Butter
4 Stk Gewürzgurken, groß

Zutaten Für die Bratkartoffeln

1 kg Kartoffeln, festkochend
2 Stk Zwiebeln
120 g Butterschmalz
100 g Bauchspeck, gewürfelt
1 EL Petersilie, gehackt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Das Sauerfleisch muss mind. 12 Stunden gelieren.
  2. Zunächst das Wasser mit dem Essig zum Kochen bringen. Die Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Dann mit den Lorbeerblättern, dem Salz, dem Zucker und den Pfefferkörnern in den Sud geben.
  3. Das Fleisch kurz kalt abspülen, in den kochenden Sud geben und bei schwacher Hitze ca. 1,5 Stunden leise köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann die Kartoffeln waschen und in ca. 20 Minuten gar kochen. Abgießen, kurz ausdämpfen lassen und noch heiß pellen. Bis zum nächsten Tag abgedeckt kalt stellen.
  4. Nach Ende der Garzeit das Fleisch und die Zwiebelwürfel in eine Schüssel geben. Den Sud durch ein Sieb in einen Topf gießen und 0,5 l davon abmessen. Dann die ausgedrückte Gelatine in der abgemessenen Flüssigkeit auflösen und über das Fleisch und die Zwiebeln gießen. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Am nächsten Tag die Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln abziehen und würfeln. Nun das Butterschmalz erhitzen und die Kartoffelscheiben bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in ca. 20 Minuten goldbraun braten. Das Sauerfleisch aus dem Kühlschrank nehmen und portionsweise auf Tellern anrichten.
  6. In einer zweiten Pfanne die Butter erhitzen und darin die Zwiebelwürfel und den gewürfelten Speck braten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, den Pfanneninhalt zu den Bratkartoffeln geben, gut untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Das Sauerfleisch mit Bratkartoffeln mit selbstgemachter Remoulade und einer Gewürzgurke servieren.

Tipps zum Rezept

Eine köstliche Holsteiner Remoulade ist schnell und einfach gemacht. Und sie schmeckt so viel besser als fertige aus dem Glas.

Ähnliche Rezepte

Holsteiner Schusterkarbonade

Holsteiner Schusterkarbonade

In früheren Zeiten musste Bauchfleisch das Schweinekotelett ersetzen. Die Holsteiner Schusterkarbonade schmeckt nach diesem Rezept auch heute noch.

Holsteiner Hochzeitssuppe

Holsteiner Hochzeitssuppe

Für besondere Gelegenheiten ist die Holsteiner Hochzeitssuppe reserviert, denn sie ist sehr aufwendig in der Zubereitung. Aber es lohnt sich!

Schwarzsauer

Schwarzsauer

Ein altes Rezept, das früher an Schlachttagen zubereitet wurde. Schwarzsauer ist ein deftiges Gericht, das mit Schweineblut gekocht wird.

Schnüüsch

Schnüüsch

Für den Schnüüsch wird gartenfrisches Gemüse verwendet. Ein tolles Rezept für alles, was der Garten her gibt. Schmackhaft und gesund.

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen ist mehr als ein einfacher Butterkuchen. Wer saftigen Blechkuchen liebt, sollte ihn unbedingt ausprobieren.

Holsteiner Erbsensuppe

Holsteiner Erbsensuppe

Das Rezept für die Holsteiner Erbsensuppe mit Klößchen ist besonders schnell umgesetzt, da hierfür frische Erbsen verwendet werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte