Schweinebraten vom Grill

Ein Schweinebraten vom Grill mit einer knusprigen Kruste ist vor allem im Sommer ein wahres Erlebnis für Fleischliebhaber und Feinschmecker.

Schweinebraten vom Grill

Bewertung: Ø 4,2 (18 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

2 Karton Schweinebraten mit Haut
5 Stk Knoblauchzehe
1 Stk Zwiebel, weiß, mittelgroß
1 Stk Zwiebel, rot, mittelgroß
2 Stk Karotten, mittelgroß
1 TL Pfefferkörner, schwarz
200 ml Fleischbrühe

Zutaten für die Marinade

1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise Knoblauchpulver
1 Prise Paprikapulver, rosenscharf
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Majoran, getrocknet
6 EL Öl, neutral
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Schweinebraten mit einer krossen Schwarte zuerst das Fleisch waschen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und die Schwarte mit einem scharfen Messer einritzen (Schachbrettmuster) - möglichst nicht in das Fleisch schneiden.
  2. Für die Marinade das Öl mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprikapulver und dem Majoran gut vermischen und das Fleisch damit kräftig einreiben und für ein paar Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Vor dem Grillen den Knoblauch schälen, grob schneiden und ein paar Stücke in die Ritzen der Schwarte verteilen bzw. stecken.
  4. Den Kugelgrill mit Holzbriketts einheizen – am besten mit den Holbriketts am äußeren Rand des Grills einen Ring legen – sodass in der Mitte keine direkte Hitze entsteht.
  5. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Karotten waschen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  6. Danach das Fleisch in eine hohe Grillschale geben und rundherum das Gemüse sowie die Pfefferkörner verteilen. Zusätzlich kann man auch noch ein wenig Fleischbrühe in die Tasse gießen.
  7. Danach die Grillschale mit dem Fleisch in die Mitte des Kugelgrills geben, den Deckel des Grills schließen und den Schweinebraten für rund 3 Stunden bei ca. 150 Grad grillen.
  8. Ein paar Mal das Fleisch mit dem Bratensaft übergießen. 15-20 Minuten vor Grillende kann man die Temperatur auf 220 Grad erhöhen, damit die Kruste schon kross wird.

Tipps zum Rezept

Die Kerntemperatur des Fleisches sollte 75 Grad nicht übersteigen.

Zum Schweinebraten passen am besten Sauerkraut, Ofenkartoffeln oder Folienkartoffeln und Semmelknödel.

Ähnliche Rezepte

Hechtfilet vom Holzofengrill

Hechtfilet vom Holzofengrill

Hechtfilet vom Holzofengrill ist perfekt für Fischliebhaber in der Grillsaison. Die würzigen Kräuter verleihen diesem Rezept ein herrliches Aroma.

Rinderhüftsteak vom Grill

Rinderhüftsteak vom Grill

Zartes Rinderhüftsteak gehört einfach zu einem gemütlichen Grillabend. Ihre Gäste werden überwältigt sein, wie lecker dieses einfache Rezept wird.

Gegrillte Ripperl

Gegrillte Ripperl

Die gegrillten Ripperl schmecken mit selbstgemachten Dips und Saucen noch besser. Das Rezept ist toll für die Grillsaison.

Grillhähnchen mit Kräuterfüllung

Grillhähnchen mit Kräuterfüllung

Grillhähnchen mit Kräuterfüllung verbreitet nicht nur einen herrlichen Duft, sondern schmeckt auch gut. Hier das einfache Rezept zum Nachkochen.

Gegrillter Fisch mit Rosmarin

Gegrillter Fisch mit Rosmarin

Der gegrillte Fisch mit Rosmarin hat einen besonders würzigen Geschmack. Das Rezept ist ideal für die Grillfeier.

Gegrillte Fleischspieße

Gegrillte Fleischspieße

Gegrillte Fleischspieße sind ein guter Schmaus für eine Grillparty! Das einfache Rezept bringt selbst Kinder zum Träumen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte