Forelle vom Grill

Rezepte zum grillen von Forellen - die Forellen werden in einem speziellen Fischgriller oder in einer Alufolie auf das Grillrost gelegt.

Forelle vom Grill

Bewertung: Ø 4,6 (1.929 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Chilischote
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
5 EL Olivenöl, zum Einpinseln
4 Stk Forellen, ausgenommen
1 Stk Zitronenschale, unbehandelt
1 Bund Basilikum
1 Bund Rosmarin
1 Bund Thymian und/oder Zitronenthymian
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für Forelle vom Grill zuerst die Forellen sorgfältig unter fließendem Wasser waschen bis sie sich nicht mehr schleimig anfühlen, dann von innen und außen mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  2. Die Gartenkräuter (Basilikum, Rosmarin, Thymian) waschen, holzige und unschöne Stücke entfernen, dann die Kräuter grob hacken. Die Chilischote waschen und den Stiel abschneiden.
  3. Die Bauchhöhlen der Forellen nach Geschmack salzen und pfeffern, dann mit den frischen Kräutern und wenn gewünscht auch mit den ganzen Chilischoten füllen.
  4. Den Fisch von außen kräftig mit Olivenöl einreiben oder einpinseln, dabei etwas Öl auch in die Bauchhöhlen tropfen, dann wird dieser saftiger.
  5. Nun die Forellen in Alufolie packen (oder in einen Fischhalter oder Fischbräter geben) und ab auf den Grill. Dabei sollten die Holzkohlen schön durchgeglüht und von einer weißen Ascheschicht bedeckt sein. Jede Seite der Forelle benötigt etwa sechs Minuten, um gar zu werden.
  6. Den Fisch vom Grill nehmen, auspacken und sofort heiß mit Zitronenspalten servieren.

Tipps zum Rezept

Dazu passen Kartoffeln aus der Holzkohleglut oder Ofenkartoffeln, aber auch Kartoffelsalat, Kräuterbutter und ein schöner grüner Sommersalat, ebenfalls mit Gartenkräutern.

Kräuter und Olivenöl verleihen dem Süßwasserfisch eine mediterrane Note. Ein wunderbar leichtes Grillessen, das nicht so schwer im Magen liegt wie Bratwürstchen und Steaks.

Im Winter können die Fische alternativ auch im Backofen zubereitet werden. Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze brauchen sie 12-15 Minuten.

Getränketipp

Das Grillen gibt dem Fisch mehr Geschmack und so passen dazu die meisten Weißweine zu der Forelle.

Ausgenommen sind die aromatischen Sorten wie Traminer oder Muskateller. Ein Glas Wasser oder Mineralwasser sollte automatisch mitserviert werden.

Ähnliche Rezepte

Hechtfilet vom Holzofengrill

Hechtfilet vom Holzofengrill

Hechtfilet vom Holzofengrill ist perfekt für Fischliebhaber in der Grillsaison. Die würzigen Kräuter verleihen diesem Rezept ein herrliches Aroma.

Gegrillte Ripperl

Gegrillte Ripperl

Die gegrillten Ripperl schmecken mit selbstgemachten Dips und Saucen noch besser. Das Rezept ist toll für die Grillsaison.

Gegrilltes Zanderfilet

Gegrilltes Zanderfilet

Ein gegrilltes Zanderfilet ist auch bekannt unter dem ungarischen Namen Fogosch vom Rost und gehört zu den besten Grillfischen.

Gegrillte Tiger-Prawns

Gegrillte Tiger-Prawns

Besonders große Garnelen werden als Tiger-Prawns oder King-Prawn bezeichnet – wir haben ein perfektes Grillrezept dazu.

Rumpsteak vom Grill

Rumpsteak vom Grill

Außen eine schöne Kruste und innen rosa - was gibt es schöneres als ein saftiges Rumpsteak vom Grill.

Grillhähnchen mit Kräuterfüllung

Grillhähnchen mit Kräuterfüllung

Grillhähnchen mit Kräuterfüllung verbreitet nicht nur einen herrlichen Duft, sondern schmeckt auch gut. Hier das einfache Rezept zum Nachkochen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel