Spanische Paella mit Meeresfrüchten

Paella ist ein spanisches Reisgericht aus der Pfanne und das Nationalgericht der Region Valencia.

Spanische Paella mit Meeresfrüchten

Bewertung: Ø 4,0 (9 Stimmen)
50 Minuten

Zutaten für 6 Portionen

1 Stk Paprikaschote, rot
1 Stk Paprikaschote, gelb
1 Stk Paprikaschote, grün
5 Stk Knoblauchzehen
250 g Garnelen (King Prawns), küchenfertig
500 g Tintenfisch, Sepiatuben
500 g Fischfilet z.b. Pangasiusfilet
250 g Reis
0.5 l Gemüsebrühe
1 Prise Safranpulver
200 g Erbsen (TK)
200 g Mais aus der Dose
6 EL Olivenöl für die Pfanne
2 Stk Zwiebeln
500 g Miesmuscheln
150 ml Weißwein für die Muscheln
2 Stk Zitronen, BIO
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Paella zuerst die Zutaten vorbereiten. Dazu die Paprika waschen, entkernen und würfelig schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Das Hühnerfleisch und die Fischfilets waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Die küchenfertigen Garnelen waschen und ebenso klein schneiden. Die Tintenfische in Ringe schneiden. Mais durch ein Sieb abtropfen und die Erbsen auftauen lassen.
  2. Anschließend die Paellapfanne (oder eine große, normale Pfanne) auf den Herd stellen und das Olivenöl darin erhitzen. Nun wird das Hühnerfleisch heiß angebraten, und danach Zwiebeln, Knoblauch und Paprika hinzufügen und alles gemeinsam angedünstet.
  3. Wenn die Zwiebeln glasig sind, wird der Reis in die Pfanne gegeben und kurz mit angebraten.
  4. Anschließend die Gemüsebrühe und das Safranpulver eingießen, aufkochen lassen und alles auf niedriger Temperatur für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Nebenbei die Muscheln abbürsten, in einen separaten Topf geben und in etwas Weißwein köcheln lassen. Wichtig: Die Muscheln, die nach dem Kochen noch geschlossen sind, aussortieren und wegwerfen.
  6. Nun wird eine weitere Pfanne mit etwas Öl erhitzt, in der die Tintenfischringe zusammen mit den Garnelen und dem Pangasiusfilet scharf angebraten werden.
  7. Nach 20 Minuten ist der Reis fertig gegart. Nun können die anderen Zutaten, ausgenommen der Muscheln, in die Paellapfanne gefüllt werden. Alles ordentlich durchmengen und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen bzw. Kräutern abschmecken.
  8. Die Paella zugedeckt weitere 15 Minuten auf dem warmen Herd ziehen lassen, so hat das Aroma genügend Zeit sich zu entfalten.
  9. Zuletzt die Paella mit den gekochten Muscheln und Zitronenscheiben dekorieren und servieren.

Tipps zum Rezept

Der spanische Klassiker galt früher als Resteverwerter einer Hausfrau. Heutzutage darf die Paella auf keiner Tafel fehlen, ganz egal zu welchem feierlichen Anlass und mit welchen Zutaten.

Ähnliche Rezepte

Patatas Bravas

Patatas Bravas

Ein Klassiker der spanischen Küche sind Patatas Bravas, gebackene Kartoffeln mit scharfer Tomatensoße.

Spanische Tortilla

Spanische Tortilla

Ein Klassiker der Spanischen Küche: Dieses Rezept bringt Ihnen ein leckeres spanisches Omelette aus Kartoffeln und Ei.

Tortilla

Tortilla

Mit diesem leckeren Rezept gelingt die Tortilla garantiert und schmeckt wie im Urlaub.

Selbstgemachte Churros

Selbstgemachte Churros

Mit diesem Rezept gelingen selbstgemachte Churros einfach und schnell. Das spanische Traditionsgebäck wird aus Brandteig hergestellt.

Spanische Gazpacho

Spanische Gazpacho

Eine kalte Suppe wie die traditionelle, spanische Gazpacho ist im Sommer ein wunderbar leichtes und erfrischendes Gericht.

User Kommentare