Wraps mit Lachs

Fein gefüllte Pfannkuchen passen prima auf Ihr Fingerfood-Buffet und das Rezept für die köstlichen Wraps mit Lachs ist schnell zubereitet.

Wraps mit Lachs

Bewertung: Ø 4,6 (169 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

150 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
1 EL Milch, für den Frischkäse
12 Schb Räucherlachs
1 EL Pflanzenöl

Zutaten für den Teig

100 g Mehl
2 Stk Eier, Größe M
125 ml Milch
1 Prise Salz

Zutaten für die Honigsauce

1 EL Senf, mittelscharf
1 EL Apfelsaft
1 EL Honig, flüssig
5 EL Rapsöl
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Salz
3 zw Dill
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl mit den Eiern, der Milch und dem Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren. Danach etwa 20 Minuten quellen lassen.
  2. Zwischenzeitlich den Senf mit dem Apfelsaft, dem Honig, Salz und Pfeffer in einer Schüssel glatt rühren und zuletzt das Öl unterschlagen.
  3. Den Dill kalt abspülen, trocken tupfen und die Fähnchen abzupfen. Dann fein hacken und unter die Sauce rühren.
  4. Als Nächstes den Frischkäse mit der Milch glatt rühren.
  5. Anschließend eine beschichtete Pfanne (Ø 24 cm) mit etwas Öl auspinseln, bei mittlerer Temperatur erhitzen und nacheinander 4 Pfannkuchen in jeweils etwa 4 Minuten backen.
  6. Die Pfannkuchen aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller etwa 20 Minuten auskühlen lassen.
  7. Die kalten Pfannkuchen mit jeweils 1 EL Frischkäse bestreichen und mit jeweils 3 Scheiben Lachs belegen. Die Honigsauce darüber träufeln und die Pfannkuchen fest aufrollen.
  8. Zuletzt die Wraps mit Lachs in Stücke schneiden, auf einer Platte anrichten und servieren.

Tipps zum Rezept

Diese Wraps sind flaumig, frisch und rundum köstlich. Sie lassen sich auch bereits am Vortag zubereiten. Die fertigen Pfannkuchen-Rollen fest in Frischhaltefolie wickeln, damit sie ihre Form behalten. Anschließend über Nacht in den Kühlschrank legen und erst kurz vor dem Servieren aufschneiden.

Für Räucherlachs wird der Fisch per Hand gesalzen und anschließend bei niedrigen Temperaturen kalt geräuchert. Für Graved Lachs (auch Gravlax) werden die Lachsseiten mit Salz, Zucker, Gewürzen und Kräutern eingerieben, danach beschwert und im Kühlschrank 3-4 Tage gebeizt. Auch er kann für die Füllung der Wraps verwendet werden.

Eine dritte Möglichkeit bietet Stremel Lachs. Dafür wird der Fisch in Tranchen geschnitten und über heißem Buchenrauch geräuchert. Das Ergebnis ist sehr aromatisch und besonders saftig. Für die Wraps den Stremellachs mit zwei Gabeln auseinanderzupfen.

Werden die Wraps als Fingerfood angeboten, jede Scheibe zum besseren Halt mit einem Partysticker fixieren und einen selbstgemachten Dill-Senf-Schmand-Dip dazu reichen.

Ähnliche Rezepte

Parmesangebäck

Parmesangebäck

Parmesangebäck kommt immer gut an und passt super in gemütlicher Runde. Dieses Rezept lässt sich prima vorbereiten.

Kartoffelchips selbstgemacht

Kartoffelchips selbstgemacht

Das beliebteste Party- und Knabbergebäck sind Kartoffelchips – und diese selber zu machen ist kinderleicht.

Schinkenrolle

Schinkenrolle

Die tolle Schinkenrolle darf auf keiner Party fehlen. Ihre Gäste werden einfach begeistert sein.

Lachsrolle mit Spinat

Lachsrolle mit Spinat

Lachsrolle mit Spinat sieht nicht nur super aus, sondern schmeckt auch so. Dieses tolle Rezept ist einfach in der Zubereitung.

Rumtopf

Rumtopf

Damit man den Rumtopf zu Weihnachten genießen kann, muss er bereits im Sommer angesetzt werden. Dieses leichte Rezept sollte man probieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte