Aloo Tikki

Aloo Tikki, was für ein hübscher Name für einen kleine Kartoffelpuffer! Das Rezept für die leckere Spezialität kommt direkt aus dem Norden Indiens.

Aloo Tikki

Bewertung: Ø 4,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

8 EL Pflanzenöl
8 Bl Salat (Römer- oder Kopfsalat)

Zutaten für das indische Tomaten-Chutney

400 g Tomaten, reif, aromatisch
1 Stk Knoblauchzehe
1 Stk Schalotte
1 Stk Ingwer, frisch, 2 cm
1 Stk Chili, rot, klein
1 EL Olivenöl
30 g Tomatenketchup
20 g Honig, flüssig
100 g Gemüsefond
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zutaten für die Aloo Tikki

500 g Kartoffeln, festkochend
1 Stk Chili, grün, klein
1 Stk Schalotte
0.5 Bund Koriander
4 zw Minze
2 EL Maisstärke
1 Stk Ingwer, frisch, 3 cm
0.5 TL Kurkuma
0.5 TL Kümmel, gemahlen
0.5 TL Chilipulver
0.5 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)
1 Prise Salz
1 TL Salz, für das Kochwasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung indisches Tomaten-Chutney:

  1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Tomaten waschen, an der oberen Seite kreuzweise einritzen und im kochenden Wasser 2 Minuten blanchieren. Danach kalt abschrecken, häuten und vierteln.
  2. Den Fruchtansatz entfernen, die Kerne in ein Sieb geben, passieren und den Saft in einer kleinen Schüssel auffangen. Das Fruchtfleisch in sehr kleine Würfel schneiden.
  3. Die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer schälen und alles fein hacken. Die Chili waschen, Stiel und Kerne entfernen und ebenfalls fein hacken.
  4. Nun das Öl in einem Topf erhitzen, die Schalotten-, Knoblauch-, Chili- und Ingwerwürfel darin 2 Minuten anschwitzen. Die Tomatenwürfel dazugeben, kurz anschwitzen und dann den aufgefangenen Tomatensaft, den Ketchup, den Honig und den Fond hinzufügen.
  5. Alles etwa 30 Minuten bei geringer Hitze offen köcheln, mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Zubereitung Aloo Tikki:

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in reichlich Salzwasser etwa 20 Minuten garen. Danach abgießen, kurz ausdampfen und etwas abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Schalotte abziehen, die Chilischote waschen und entkernen und den Koriander und die Minze waschen und trocken schütteln. Danach alles sehr fein hacken.
  3. Die Kartoffeln grob reiben und in eine Schüssel geben. Die Schalotte, die Kräuter, die Chili sowie die Maisstärke hinzufügen und mit Kurkuma, Kümmel, Chili , Salz und Garam Masala würzen. Alle Zutaten zu einer glatten Masse kneten.
  4. Nun aus dem Kartoffelteig mit angefeuchteten Händen 8 Kugeln gleicher Größe formen. Danach flach drücken, so dass dicke Kartoffelpuffer entstehen.
  5. So viel Öl in eine große, beschichtete Pfanne geben, bis der Boden komplett bedeckt ist. Bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Aloo Tikki auf jeder Seite etwa 6-8 Minuten goldbraun braten.

Anrichten:

  1. Während die Kartoffenpuffer braten, die Salatblätter waschen und trocken schleudern. Das Tomaten-Chutney in kleine Portionssschälchen füllen.
  2. Die fertigen Aloo Tikki aus der Pfanne nehmen, mit den Salatblättern und dem Chutney auf Portionstellern anrichten und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Selbstverständlich können auch fertige Chutneys zu den Kartoffelpuffern gereicht werden. Neben einem Tomaten-Chutney passen auch grüne Chutneys mit Koriander sehr gut dazu.

Ähnliche Rezepte

Kichererbsencurry mit Couscous

Kichererbsencurry mit Couscous

Das Kichererbsencurry mit Couscous ist ein ideales Rezept für alle, die hungrig nach Hause kommen und nicht mehr lange in der Küche stehen wollen!

Pakora

Pakora

Dieses frittierte Gemüse im Kichererbsen-Teigmantel schmeckt einfach unglaublich lecker und gut. Hier das Rezept für Pakora.

Satè mit Erdnuss-Sauce

Satè mit Erdnuss-Sauce

Herrliche Satè mit Erdnuss-Sauce schmecken einzigartig und bringen Abwechslung auf den Teller. Das Rezept für Genussmomente.

Indisches Curry

Indisches Curry

Indisches Curry ist leicht bekömmlich und delikat im Geschmack. Dieses beliebte Rezept sollte man versuchen.

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Sehr lecker schmeckt dieses preiswerte indische Rezept für ein Kartoffel-Blumenkohl-Curry und ganz ohne Fleisch zubereitet.

Indisches Dhal

Indisches Dhal

Aus Ingwer und Kurkuma wird dieses fantastisch schmeckende Rote-Linsen-Dhal kreiert. Ein Rezept für einen warmen Dip oder kalten Aufstrich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte