Blätterteigmöhrchen

Ein tolles Rezept für das Osterfest sind die Blätterteigmöhrchen. Dabei werden Möhren aus Blätterteig geformt und mit einer pikanten Masse befüllt.

Blätterteigmöhrchen

Bewertung: Ø 4,8 (8 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

1 Bund Krause-Petersilie

Zutaten für die Blätterteigmöhrchen

275 g Blätterteig, aus dem Kühlregal
1 Stk Ei
1 EL Milch
2 EL Sesamsamen, hell
1 EL Butter, für die Formen

Zutaten zum Befüllen

2 Stk Möhren, groß
1 Stk Apfel, groß
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
3 EL Saure Sahne
1 EL Zitronensaft
240 g Quark
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Blätterteig:
  1. Zuerst den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und Schillerlockenformen mit etwas Butter befetten.
  2. Nun den Blätterteig ausrollen, der Länge nach in ca. 2-3 cm dicke Streifen schneiden und diese über die befetten Schillerlockenformen (leicht überlappend) wickeln - dabei bei Bedarf den Spitz mit den Fingern noch etwas nachformen.
  3. Das Ei mit der Milch verquirlen, die Blätterteigstücke damit bestreichen, mit Sesam bestreuen und im vorgeheizten Ofen für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.
  4. Danach aus dem Ofen nehmen, die Blätterteigmöhrchen von den Formen lösen und abkühlen lassen.
Zubereitung Füllung:
  1. Hierfür die Möhren schälen, waschen und in feine Stücke raspeln. Ebenso den Apfel schälen und auch in feine Stücke raspeln.
  2. Nun den Quark mit der sauren Sahne, den Möhrenstücken, den Apfelstücken sowie dem Zitronensaft in einer Schüssel gut vermischen und die Masse mit Salz sowie Pfeffer würzen.
Zubereitung Blätterteigmöhrchen:
  1. Die Petersilie bei Bedarf waschen und trocken schütteln.
  2. Nun die Quark-Möhren-Apfel-Masse mit einem Teelöffel in die Öffnungen der ausgekühlten Blätterteigstücke füllen, die Petersilie als "Möhrengrün" hineinstecken und das Ganze dekorativ auf einem Teller oder auf einer Platte anrichten.

Tipps zum Rezept

Sind keine Schillerlockenformen vorhanden, so können aus einem Bogen Backpapier kleine Dreiecke geschnitten werden und diese zu kleinen, spitzen Tütchen, in Form von Eiswaffeln, gerollt werden. Um das Ganze zu Stabilisieren die Innenseite mit zerknüllten Stücken aus Backpapier oder Alufolie füllen.

Übrig gebliebene Füllung als zusätzlichen Dip servieren.

Die Blätterteigmöhrchen können auch gut vorbereitet und erst kurz vor dem Servieren befüllt werden. Hierfür das Blätterteiggebäck in gut verschließbaren Dosen aufbewahren, so sind diese für einige Tage haltbar.

Anstelle von Ei und Milch kann zum Bestreichen eine Mischung aus Paprikapulver, Öl sowie Wasser verwendet werden.

Ähnliche Rezepte

Osterkranz

Osterkranz

Ein flaumiger, lockerer Osterkranz darf bei einem gemütlichen Osterfrühstück oder -Brunch nicht fehlen und mit diesem Rezept gelingt er garantiert.

Süßes Osterlamm

Süßes Osterlamm

Traditionell darf das süße Osterlamm zu Ostern auf keinen Fall fehlen. Bei diesem Rezept wird es aus einem Rührteig mit Eierlikör gebacken.

Soleier

Soleier

Die traditionellen Soleier dürfen in der Osterzeit einfach nicht fehlen. Mit diesem simplen Rezept gelingen sie garantiert.

Oster-Hefenester

Oster-Hefenester

Das Rezept für die Oster-Hefenester ist einfach zu backen und das Gebäck ist herrlich fluffig. Die Nester sind auch nach Ostern lecker zum Frühstück.

Osterbraten

Osterbraten

Der leckere Osterbraten darf bei einem Festtagsmenü nicht fehlen. Hier ein super Rezept für Lammkronen mit Sauce, Bohnen und Kartoffeln.

Aachener Poschweck

Aachener Poschweck

Aachener Poschweck ist ein traditionelles Ostergebäck. Mit diesem Rezept gelingt das köstliche Osterbrot.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel