Nahrungsmittel richtig einfrieren und auftauen

Eine Kühltruhe oder einen Gefrierschrank zu besitzen ist eine feine Sache, denn sie erleichtert die Vorratshaltung ungemein. Beim Einfrieren selbst und bei der Lagerung sowie beim Auftauen gibt es je nach Lebensmittel einige Punkte zu beachten.

Richtig gelagert ist tiefgekühltes Gemüse ist 6-12 Monate haltbar.Richtig gelagert ist tiefgekühltes Gemüse ist 6-12 Monate haltbar. (Foto by: Shebeko / Depositphotos)

Die richtigen Behälter zum Einfrieren

Zum Einfrieren können entweder Gefrierdosen oder Gefrierbeutel verschiedener Größe verwendet werden. Sehr praktisch sind Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss.

Lebensmittel richtig einfrieren

Wichtig ist, dass die Nahrungsmittel immer luftdicht verschlossen sind. Denn sonst kommt es schnell zu Gefrierbrand, dieser trocknet die betroffenen Stellen aus und die Lebensmittel werden ungenießbar.

Werden flüssige Lebensmittel eingefroren, so sollten die Beutel bzw. Dosen und Behälter nur zu 3/4 befüllt werden. Denn gefrorene Flüssigkeit dehnt sich aus und somit könnte der Behälter platzen.

Um den Überblick zu behalten: Nicht vergessen, die Beutel bzw. Behälter mit dem Datum zu versehen.

Bei welcher Temperatur einfrieren?

Die Temperatur im Gefrierschrank bzw. in der Kühltruhe sollte stets bei bzw. knapp unter -18 Grad Celsius liegen, dabei ist es sinnvoll die Temperatur mithilfe eines Thermometers in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren.

Wie lange sind eingefrorene Lebensmittel haltbar?

Bei der Vorratshaltung von Tiefgekühltem sollte bedacht werden, dass nicht alle Lebensmittel gleich lange haltbar sind:

Art des Gefrierguts Haltbarkeitsdauer
Fleisch 3-12 Monate (je höher der Fettgehalt des Fleisches, desto kürzer sollte es eingefroren werden)
Fisch,Schalentiere 2-4 Monate
Wurst 2-6 Monate
Obst 9-12 Monate
Gemüse 3-12 Monate
Kräuter bis zu einem Jahr
Milchprodukte 2-6 Monate
Käse 2-4 Monate
Kuchen 4-5 Monate
Brot 1-2 Monate

Haltbarkeit von Obst, Gemüse und Kräutern

Obst, Gemüse, sowie Kräuter sind bis zu 1 Jahr haltbar. Danach verlieren diese Lebensmittel an Geschmack, bei den Kräutern gehen die ätherischen Öle verloren.

Haltbarkeit von Wurstwaren

Hackfleisch und Würstchen sollten maximal 3 Monate eingefroren werden, also hiervon nicht zu große Mengen kaufen.

Haltbarkeit von Fleisch

Anders sieht es beim Fleisch aus. Je magerer es ist, vor allem Braten oder Geflügelfleisch, ist bis zu einem Jahr haltbar. Fette Fleischsorten sind nur begrenzt haltbar und sollten höchstens ein halbes Jahr aufbewahrt werden.

Haltbarkeit von Fisch

Während Fisch im Urzustand oder als Filets nur 4 Monate tiefgekühlt werden kann, sieht es bei Fischstäbchen, Fischfrikadellen und ähnlichem anders aus. Diese Nahrungsmittel können bis zu einem Jahr gelagert werden.

Gemüse richtig einfrieren

Welches Gemüse muss man vor dem Einfrieren blanchieren?

Einige Gemüsesorten müssen vor dem Einfrieren blanchiert werden. Dazu zählen beispielsweise:

Durch das kurzzeitige Kochen wird der Reife- und Fäulnisprozess verlangsamt, somit ist das Gemüse tiefgekühlt länger haltbar, weiters bleiben Form und Farbe bestehen.

Wie friert man frische Erbsen ein?

Erbsen muss man vor dem Einfrieren blanchieren , nur so behalten sie ihre grüne Farbe.

Hierfür eine Schüssel mit Eiswasser bereitstellen, Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, dann die gewaschenen Erbsen in einem Siebeinsatz für ca. 3 Minuten in das Wasser tauchen, anschließend wieder herausnehmen und in das Eiswasser geben. Danach die Erbsen abtropfen lassen und in Gefrierdosen oder Gefrierbeuteln einfrieren.

Spitzkohl einfrieren

Den Spitzkohl vor dem Einfrieren waschen, klein schneiden, blanchieren und dann in passenden Behältern einfrosten.

Staudensellerie einfrieren

Zuerst den Sellerie waschen, Blätter und Wurzeln entfernen und mithilfe eines Messers die groben Fäden entfernen.

Dann das Gemüse in Stücke schneiden, Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Gemüsestücke darin für 3-4 Minuten hineingeben.

Anschließend den Sellerie in einer Schüssel mit Eiswasser kurz abschrecken, dann abtropfen lassen und portionsweise tiefkühlen.

Kann man Staudensellerie auch roh einfrieren?

Staudensellerie kann auch roh eingefroren werden, jedoch verringert sich hierbei die Haltbarkeit.

Wie friert man Karotten ein?

Die Karotten vorher putzen, eventuell in Scheiben schneiden, Wasser zum Kochen bringen, die Karottenstücke darin für 2-3 Minuten darin belassen, anschließend herausheben und für 2 Minuten in eine Schüssel mit Eiswasser (kaltes Wasser+Eiswürfel) geben.

Wurden die Karotten in Stücke geschnitten, dann diese auf einer flachen Unterlage (z.B. Backblech) verteilen, für eine Stunde in das Gefrierfach stellen und anschließend erst in passende Becher oder Gefrierbeutel füllen. So wird verhindert, dass die Karottenstücke aneinander gefrieren.

Kann ich Karotten roh einfrieren?

Möhren können auch im rohen Zustand eingefroren werden, jedoch sind sie dann nicht so lange Haltbar wie vorher blanchierte Möhren.

Wie kann ich Bärlauch einfrieren?

Die Bärlauchblätter vor dem Einfrieren gründlich waschen und trocken schütteln. Dann den Bärlauch  entweder im Ganzen oder klein geschnittenen in Gefriertüten oder geeigneten Behältern tiefkühlen.

Wie friert man Rote Beete ein?

Rote Beete muss zurvor gekocht werden, hierfür die Rote Beete in etwas Wasser für ca. 20 Minuten dünsten. Anschließend die Knollen schälen, nach Belieben in Stücke schneiden, in Tiefkühlbeutel oder -dosen füllen und einfrieren.

Paprika einfrieren

Zu den eher teuren Sorten zählt zum Beispiel Paprika. Deshalb können diese, wenn sie gerade günstig angeboten werden, in großen Mengen gekauft und entweder geputzt und halbiert (für gefüllte Paprika) oder in Streifen geschnitten eingefroren werden.

Zum Einfrieren von Lebensmitteln können Gefrierbeutel oder Gefrierdosen verwendet werden.Zum Einfrieren von Lebensmitteln können Gefrierbeutel oder Gefrierdosen verwendet werden. (Foto by: BravissimoS / Depositphotos)

Obst richtig einfrieren

Beerenobst, Steinobst (Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen) werden am besten portionsweise eingefroren, nachdem es für die weitere Verarbeitung entsprechend vorbereitet wurde.

Erdbeeren am besten vorher auf einem Backblech oder ähnlichem ausbreiten vorfrieren, bevor sie in Beutel gefüllt werden. Sie werden sonst nämlich leicht matschig.

Rhabarber vor dem Tiefkühlen schälen und in Stücke schneiden.

Folgende Obstsorten sind weniger zum Tiefkühlen geeignet:

  • Apfel
  • Bananen
  • Birnen

Diese Obstsorten können jedoch als Mus tiefgekühlt werden.

Wie friert man Pilze ein?

Pfifferlinge richtige einfrieren

Pfifferlinge sollte man vor dem Einfrieren blanchieren. Hierfür Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, die geputzten und gegebenfalls klein geschnittenen Pilze darin für eine Minute blanchieren und einen Schuss Zitronensaft hinzufügen. Dann das Ganze abkühlen lassen und in passenden Gefäßen einfrieren.

Champignons und Austernpilze einfrieren

Champignons und Austernpilze können im rohen Zustand eingefroren werden. Hierfür die Pilze vorher einfach sauber mit Küchenpapier oder einem Pinsel putzen, nach Belieben in Scheiben bzw. Stücke schneiden und ab in den Gefrierschrank.

Steinpilze einfrieren

Vor dem Einfrieren die Steinpilze putzen und eventuell in kleine Stücke schneiden.

Wenn man große Pilzmengen einfrieren, so ist es empfehlenswert die Steinpilze vorher zu blanchieren. Hierfür ausreichend Wasser mit einer guten Prise Salz und einem Spritzer Zitronensaft zum Kochen bringen und die Steinpilze darin für 3-4 Minuten kochen.

Kräuter richtig einfrieren

Zuerst die Kräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie, Bohnenkraut, Maggikraut, Dill, Majoran, Basilikum, Rosmarin, Salbei, etc.) waschen, trocken schütteln und bei Bedarf fein hacken.

Dann die Kräuter in einen passenden Behälter (wie Eiswürfelbehälter, Gefrierbeutel oder kleine Dosen) füllen und in den Gefrierschrank geben.

Welche Kräuter kann man nicht einfrieren?

Zum Einfrieren sind folgende Kräuter nur mäßig geeignet (Geschmack geht verloren):

Milch und Milchprodukte richtig einfrieren

Kann man Milch einfrieren und wieder auftauen?

Milch lässt sich ganz gut einfrieren, geeignete Behälter sind beispielsweise in Milchtüten, Tetrapacks oder in Plastikflaschen. Bitte auch hier daran denken, dass er Behälter nicht ganz voll ist, denn sonst könnte dieser platzen.

Aufgetaut werden kann die Milch entweder langsam im Kühlschrank oder schneller unter kaltem Wasser.

Vor Verwendung sollte die Milch gut geschüttelt werden, sodass sich die Flüssigkeit mit der abgesetzten Fettschicht vermischen kann. Aufgetaute Milch eignet sich nur bedingt zum rohen Verzehr, besser ist diese zum Kochen oder Backen zu verwenden.

Kann man Joghurt einfrieren und wieder auftauen lassen?

Wird Joghurt zur Herstellung von Ei tiefgefroren, kann dies ohne weiteres erfolgen. Jedoch sollte Joghurt nicht wieder aufgetaut werden.

Kann Käse eingefroren werden?

Grundsätzlich kann die Frage mit Ja beantwortet werden - Hartkäse kann problemlos eingefroren und wieder aufgetaut werden. Jedoch verliert dieser an Geschmack und es kann passieren, dass dieser bröckelig wird. Aufgetauter Käse sollte deshalb nur zum Kochen oder Überbacken verwendet werden.

Kann man Frischkäse einfrieren?

Frischkäse eignet sich nicht zum Einfrieren, denn dieser flockt nach dem Auftauen etwas aus.

Kann man Weichkäse einfrieren?

Weichkäse sollte nicht eingefroren werden, da dieser dadurch matschig wird.

Fertige Speisen einfrieren

Welche Wurst kann man einfrieren?

Die Würste sollten am besten gut verschlossen und in Portionen in Frischhaltebeuteln eingefroren werden.

Auch Wurstaufschnitt, Schinken und Pasteten können tiefgekühlt werden. Bei loser Ware einfach die einzelnen Wurstscheiben mit einem Stück Folie voneinander trennen.

Kann man Sauerkraut einfrieren?

Gekochtes und abgekühltes Sauerkraut  kann eingefroren werden. Hierfür am besten portionsweise in passende Behälter füllen.

Kann man gekochte Pasta einfrieren?

Übrig gebliebene, gekochte Pasta in einen Gefrierbeutel oder - dose geben, tiefkühlen und vor dem nächsten Gebrauch einfach für 2-3 Minuten in kochendes Wasser geben.

Kann man selbstgemachte Lasagne einfrieren?

Sowohl rohe als auch gebackene Lasagne kann problemlos eingefroren werden.

Kann man gekochte Kartoffeln einfrieren?

Bereits gekochte Karotteln können ohne Probleme eingefroren werden, hierfür einfach die Knollen im Ganzen, in Stücke oder in Scheiben geschnitten einfrieren. Diese können zum Zubereiten von Kartoffelbrei, Suppen oder Aufläusen verwendet werden.

Weiters können fertige Kartoffelgerichte, wie beispielsweise Kartoffelklöße, Kartoffelsuppe, Bratkartoffeln oder Kartoffelbrei eingefroren werden.

Hat gefrorenes Obst und Gemüse noch Vitamine?

Tiefgefrorenes Obst und Gemüse kann als gesunde Alternative zu frischem Obst und Gemüse bezeichnet werden, denn Vitamine und Mineralstoffe bleiben beim Tiefgefrieren erhalten.

Welche Lebensmittel kann und sollte man nicht einfrieren?

  • Rohe Kartoffeln: Sie verlieren durch das Einfrieren und Auftauen ihre Konstistenz und werden ebenso matschig.
  • Eier: Rohe Eier mit Schale sowie gekochte Eier eignen sich nicht zum Einfrieren, jedoch können rohe und aufgeschlagene Eier eingefroren werden.
  • Obst und Gemüse mit einem hohen Wassergehalt (z.B.: Trauben, Melonen, Gurken, Rettich, Blattsalate): Diese weisen einen hohen Wassergehalt auf, werden durch das Einfrieren matschig und können danach nicht mehr roh verzehrt werden.
  • Milchprodukte, wie beispielsweise Frischkäse, Vollmilch, Sahne oder Joghurt

Kann man warme Speise einfrieren?

Das Gefriergut bzw. fertige Speisen sollte man vor dem Einfrieren vollständig abkühlen lassen.

Lebensmittel ohne Plastik einfrieren

Die beliebtesten Methoden, um Lebensmittel einzufrieren, sind diese in Plastikbeutel oder Kunststoffbehältern zu füllen. Es gibt jedoch Alternativen:

  • Glas: Besonders geeignet für Suppen, Brei, Kräutern oder frischen Beeren
  • Baumwollbeutel: Vor allem für Brot und Brotwaren geeignet
  • Wachspapier: ebenso für Brot und Brötchen empfehlenswert, jedoch sind die Lebensmittel dann nur einige Wochen haltbar
  • Eiswürfelformen (aus Edelstahl): Saucen, Gemüsebrühe oder klein gehackte Kräuter können auf diese Weise eingefroren werden

Gefrorene Beeren sollten nach dem Auftauen so schnell wie möglich weiterverarbeitet werden.Gefrorene Beeren sollten nach dem Auftauen so schnell wie möglich weiterverarbeitet werden. (Foto by: Shebeko / Depositphotos)

Auftauen, aber richtig

Je nach Nahrungsmittel ist vor der Weiterverwendung ein vorheriges Auftauen notwendig oder nicht.

Als allgemeine Regel kann gesagt werden, dass die Lebensmittel schnell eingefroren, jedoch langsam aufgetaut werden sollen.

Folgende Optionen stehen einem beim Auftauen zur Verfügung:

  • in warmen Wasser
  • in der Mikrowelle
  • bei Zimmertemperatur
  • im Kühlschrank

Wie taue ich Fleisch und Fisch richtig auf?

  • Am besten werden Fleisch und Fisch langsam und schonend im Kühlschrank aufgetaut. Ein Gitter unter dem Gefriergut sorgt dafür, dass es nicht im Auftauwasser liegt.
  • Wenn es einmal schneller gehen muss, kann Fleisch in warmen Wasser aufgetaut werden: Hierfür das Fleisch in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen, Wasser in einem Topf auf max. 60 Grad erhitzen, Gefrierbeutel eingelegen und für 10-12 Minuten darin belassen.
  • Weiters kann die Mikrowelle zum Auftauen von Fleisch verwendet werden. Dazu die Mikrowelle auf die Auftaufunktion stellen, die Leistung sollte zwischen 180 und 240 Watt liegen. Nun das Fleisch auf einen mikrowellenfesten Teller legen, in die Mikrowelle stellen und das Fleisch für 6-8 Minuten erwärmen. Bei größerer Fleischmenge den Vorgang öfter wiederholen. Dabei das Tauwasser zwischendurch abgießen.

Aufgetautes rohes Fleisch darf nicht wieder eingefroren werden.

Gefrorenes Hackfleisch richtig auftauen

Eine Möglichkeit um Hackfleisch aufzutauen ist im Kühlschrank. Pro 450 Gramm benötigt das Hackfleisch etwa 12 Stunden. Hierfür das Hackfleisch in einen Plastikbeutel oder in eine Plastikschüssel füllen und langsam im Kühlschrank auftauen lassen.

Für einen schnelleren Vorgang das Hackfleisch mit der Verpackung in kaltes Wasser legen.

No-Go´s beim Auftauen von Hackfleisch

Hackfleisch sollte nie in der Mikrowelle, bei Zimmertemperatur oder in einem warmen Wasserbad aufgetaut werden. Durch die höhren Temperaturen wird das Bakterienwachstum gefördert und das Fleisch kann ungenießbar werden.

Wie taut man Brot in der Mikrowelle auf?

Brotscheiben können gut in der Mikrowelle aufgetaut werden. Hierfür die Brotscheiben auf einen Teller geben und in der Mikrowelle auf höchster Stufe ca. 10 Sekunden erhitzen. Dann prüfen, ob das Brot aufgetaut ist. Wenn nicht, erneut für 10 Sekunden auftauen.

Auftauen von Obst und Beeren

Beeren und Obst müssen nur aufgetaut werden, wenn ein vorheriges Abtropfen notwendig ist, beispielsweise beim Backen.

Für Kompott und Marmeladen kann das Gefriergut direkt weiter verwendet werden. Gemüse wird am besten im gefrorenen Zustand ins Kochwasser gegeben, damit es nicht matschig wird.


Bewertung: Ø 4,7 (7 Stimmen)

Das könnte Sie auch interessieren

User Kommentare