Jacobsmuschel-Minitartes

Dieses Rezept für Jacobsmuschel-Minitartes ist eine ideale Vorspeise. Dabei ruht das Muschelfleisch auf knallgrünem Erbsenpüree.

Jacobsmuschel-Minitartes

Bewertung: Ø 4,5 (4 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

1 Stk Blätterteig, 270 g, aus der Frischetheke
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
24 Stk Jacobsmuscheln, ohne Rogen
2 zw Minze, Garnitur
1 Bund Kerbel, fein gehackt
2 EL Zitronensaft
2 Stk Backpapier, für das Blech
30 g Butter
2 EL Olivenöl
2 EL Olivenöl, zum Beträufeln

Zutaten für das Erbsenpüree

1 Stk Schalotte
20 g Butter
200 g Erbsen, tiefgekühlt
4 zw Minze
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
2 EL Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 220 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Blätterteigplatte entrollen, 8 Kreise mit einem Durchmesser von 10 cm ausstechen, auf das vorbereitete Backblech geben, mit einem weiteren Bogen Backpapier bedecken und mit einem zweiten Backblech beschweren, sodass der Teig im Ofen nicht aufgehen kann.
  3. Nun die Teigkreise im vorgeheizten Backofen für 12 Minuten backen, danach auskühlen lassen.
  4. Für das Erbsenpüree die Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig dünsten.
  5. Anschließend die Erbsen sowie das Wasser zugeben und bei mittlerer Hitze für ca. 3 Minuten dünsten.
  6. Die Minze waschen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und zusammen mit den Erbsen pürieren. Dann das Püree mit Salz und Pfeffer würzen und warmhalten.
  7. Nun das ausgelöste Muschelfleisch mit kaltem Wasser abspülen.
  8. In einer großen Pfanne Butter und Olivenöl erhitzen, die Muscheln darin für ca. 1 Minute pro Seite braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Blätterteigböden mit dem Erbsenpüree bestreichen und die Muscheln mit der Minze und Kerbel garniert darauf verteilen.
  10. Zum Schluss die Jacobsmuschel-Minitartes mit Zitronensaft und Olivenöl beträufelt servieren.

Tipps zum Rezept

Wenn keine frischen Jacobsmuscheln zur Verfügung stehen, ist Tiefkühlware eine gute Alternative. Die gefrorenen Jacobsmuscheln in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen, so dass sie schonend auftauen. Nach dem Auftauen mit Küchenpapier abtrocknen und laut Rezept verarbeiten.

Ähnliche Rezepte

Flusskrebse à la Karibik

Flusskrebse à la Karibik

Ganz so frisch wie in der Karibik sind hier zwar keine Krebse zu bekommen, aber mit dem Rezept für Flusskrebse à la Karibik gelingen sie trotzdem.

Überbackene Muscheln

Überbackene Muscheln

Eine tolle Vorspeise gelingt mit diesem Rezept für überbackene Miesmuscheln - fein und lecker.

Tomaten-Tintenfisch

Tomaten-Tintenfisch

Mit eingelegten Tomaten schmeckt die Sauce zum Tomaten-Tintenfisch besonders fruchtig. Ein pfiffiges Rezept, das man immer wieder gerne nachkocht.

Gefüllte Tintenfische

Gefüllte Tintenfische

Gefüllte Tintenfische lassen Erinnerung an den letzten Urlaub am Meer aufkommen. Holen Sie sich mit diesem tollen Rezept Urlaubsgefühle auf den Teller.

Scampi-Nudeln in Kräutersud

Scampi-Nudeln in Kräutersud

Wenn leckere Pasta sich mit Meeresfrüchten trifft, darf nur noch geschlemmt werden. So wie dieses würzige Rezept Scampis mit Nudeln in Kräutersud.

Französische Muscheln

Französische Muscheln

Dieses Rezept für französische Muscheln ist wie ein Ausflug in ein Bistro in Frankreich. Köstlich, voller Aromen und ganz leicht zuzubereiten.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte