Leipziger Räbchen

Vermutlich fand schon Goethe in dieser Süßspeise Inspiration. Das Rezept füllt Trockenpflaumen mit Marzipan und backt sie in Bierteig aus. Lecker!

Leipziger Räbchen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 8 Portionen

1 kg Butterschmalz
5 EL Zucker, fein
1 TL Zimt

Zutaten für die Räbchen

40 Stk Trockenpflaumen
100 g Marzipan-Rohmasse

Zutaten für den Bierteig

1 Stk Eigelb, Gr. M
1 Stk Eiweiß, Gr. M, kalt
1 Prise Salz
6 EL Zucker
1 EL Butter, gehäuft
125 g Weizenmehl
125 ml Weißbier

Zutaten für die Vanillesauce

1 Stk Vanilleschote
250 ml Milch
250 ml Schlagsahne
50 g Zucker, fein
2 Stk Eier, Gr. M
2 Stk Eigelbe, Gr. M

Zutaten für die Garnitur

2 EL Puderzucker, gesiebt
2 Bch Schlagsahne, sehr gut gekühlt
8 Stk Schokotaler
0.5 Pk Vanillezucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Vanillesauce:

  1. Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mark und Schote mit der Milch, der Sahne und dem Zucker in einen Topf geben und unter Rühren 1 Minute aufkochen. Dann vom Herd ziehen und die Vanilleschote entfernen.
  2. Für ein Wasserbad einen Topf zu 1/3 mit Wasser füllen und auf niedrigster Stufe erhitzen. Währenddessen die Eier und die Eigelbe in einer Metallschüssel aufschlagen.
  3. Die Schüssel auf das Wasserbad setzen, die Vanillesahne zur Eiermasse gießen und mit den Schneebesen eines Handrührgerätes in etwa 5 Minuten dickflüssig aufschlagen. Danach 15 Minuten abkühlen und im Kühlschrank erkalten lassen.

Zubereitung Leipziger Räbchen:

  1. Die Marzipanmasse auf einem Arbeitsbrett kurz durchkneten, zu einer langen, dünnen Rolle formen und aus der Rolle 40 kleine Stücke schneiden.
  2. Die Trockenpflaumen aufschneiden, die Kerne entfernen und ein Stückchen Marzipanmasse hineindrücken.
  3. Für den Teig die Butter in einen kleinen Topf geben und in etwa 2 Minuten bei niedriger Temperatur schmelzen. Das Eiweiß mit dem Salz in einen Rührbecher geben und zu steifem Eischnee schlagen.
  4. Das Eigelb mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Die zerlassene Butter und das Weißbier unterrühren und zuletzt das Mehl unterheben.
  5. Nun das Butterschmalz in einem Topf langsam auf 175 °C erhitzen. Den Zucker mit dem Zimt in eine kleine Schale geben und vermischen.
  6. Die gefüllten Pflaumen durch den Bierteig ziehen und in 2-3 Durchgängen im heißen Schmalz jeweils etwa 2 Minuten backen. Dann umdrehen und jeweils 2 weitere Minuten goldbraun und knusprig backen.
  7. Die Leipziger Räbchen mit einer Schaumkelle aus dem Schmalz heben, auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und zuletzt im Zimt-Zucker wälzen.

Anrichten:

  1. Die gut gekühlte Schlagsahne mit ein wenig Vanillezucker steif aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in den Kühlschrank legen.
  2. Nun die noch warmen Leipziger Räbchen auf Portionstellern anrichten und ein Räbchen halbieren, damit seine "Seele" zu sehen ist. Die Räbchen mit gesiebtem Puderzucker bestäuben.
  3. Einen Tuff Schlagsahne auf jeden Teller spritzen, mit jeweils einem Schokotaler garnieren und etwas von der Vanillesauce angießen. Das Dessert sofort servieren und die restliche Vanillesauce extra dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Für dieses Rezept möglichst feste Trockenpflaumen, also keine Softpflaumen verwenden.

Ähnliche Rezepte

Amerikanische Pancakes

Amerikanische Pancakes

Ihre Familie wird von den Amerikanischen Pancakes einfach begeistert sein. Dieses geniale Rezept sollten Sie probieren.

Eierkuchen

Eierkuchen

Schnelles und einfaches Eierkuchen-Rezept für kleine und große Genießer süßer Speisen mit Erfolgsgarantie

Schneebälle

Schneebälle

Die leckeren Schneebälle wirklich ein Traum. Dieses einfache Rezept wird mit Biskuitteig, Ananasstücken, Eierlikör und Schlagsahne zubereitet.

Wuzinudeln

Wuzinudeln

Wuzinudeln, auch Kartoffel Wuzerl genannt, werden mit Kompott oder Apfelmus serviert. Dieses tolle Rezept ist für alle, die Süßes lieben.

Rote Grütze

Rote Grütze

Rote Grütze schmeckt herzhaft und verführerisch. Ein himmlisches Dessert gelingt mit diesem einfachen Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte