Mohnstollen

Dieses Mohnstollen-Rezept sorgt mit einem flaumigen Hefeteig, einer süße Mohnfüllung und einer Zuckerglasur für ein tolles Geschmackserlebnis.

Mohnstollen

Bewertung: Ø 4,3 (1.225 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

Zutaten für den Hefeteig

600 g Mehl
1 Wf Hefe
250 ml Milch, lauwarm
130 g Butter
90 g Zucker
1 Stk Ei
1 Pk Vanillezucker

Zutaten für die Mohnfülle

130 g Mohn, gemahlen
200 g Milch
60 g Marzipanrohmasse
1 Stk Zitrone, Bio
100 g Rosinen

Zutaten für die Zuckerglasur

150 g Puderzucker
3 EL Wasser, heiß
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Hefeteig zuerst die Milch leicht erwärmen, die Hefe hineinbröckeln und darin auflösen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel sieben, das Hefe-Milch-Gemisch, die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und das Ei beifügen und alle Zutaten mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend kurz mit der Hand weiterkneten.
  3. Nun die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  4. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Hierfür die Milch in einen Topf geben, aufkochen, den Mohn einrühren und 2 Minuten quellen lassen.
  5. Anschließend die Zitrone waschen, mit Küchenpapier abtrocken und die Schale abreiben. Die Marzipanrohmasse mit einer Gabel zerdrücken.
  6. Nun 1 TL Zitronenschale mit der Marzipanrohmasse und den Rosinen unter die Mohnmilch rühren und die Mohnfüllung abkühlen lassen.
  7. Den Teig nochmals durchkneten und auf einem - mit Mehl bestreuten - Küchentuch zu einem Rechteck ausrollen. Dann die Mohnmasse darauf - bis auf einen Rand von etwa 1,5 cm - verteilen.
  8. Das Teigrechteck von der langen Seite mithilfe des Küchentuchs je bis zur Hälfte einrollen. Den Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, mit einem Küchentuch abdecken und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  9. Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und den Mohnstollen auf der mittleren Schiene ca. 30-35 Minuten backen. Danach herausnehmen und auf einem Backgitter vollständig auskühlen lassen.
  10. Für die Glasur den Puderzucker in eine Schüssel sieben und das heiße Wasser nach und nach unterrühren, bis ein zähflüssiger Sirup entstanden ist. Den Stollen damit bestreichen und die Glasur trocknen lassen.

Tipps zum Rezept

Alle Zutaten für den Hefeteig sollten Zimmertemperatur haben. Die Milch darf nur lauwarm sein, da die Hefekulturen bei höheren Temperaturen sterben. Das Abdecken mit einem sauberen Küchentuch soll den empfindlichen Teig vor Zugluft schützen.

Schön fluffig wird der Hefeteig nur dann, wenn er mindestens 10 Minuten mit der Hand oder der Küchenmaschine geknetet wird. Perfekt ist er, wenn er sich vom Schüsselrand löst und schön glatt ist.

Der Teig bleibt während der Ruhezeiten schön geschmeidig, wenn er leicht mit Milch bestrichen wird.

Als Alternative zum Sirup kann der fertige Stollen auch mit flüssiger Butter bestrichen und anschließend mit Puderzucker übersiebt werden.

Ähnliche Rezepte

Omas Weihnachtsstollen

Omas Weihnachtsstollen

Dieses Rezept für Omas Weihnachtsstollen ist sehr einfach in der Zubereitung und wird bestimmt von allen geliebt.

Weihnachtsstollen

Weihnachtsstollen

Mandeln, Rosinen und ein flaumiger Hefeteig machen dieses Rezept für einen köstlichen Weihnachtsstollen zu etwas Besonderem.

Weihnachtsstollen

Weihnachtsstollen

Dieser saftige, leckere Weihnachtsstollen schmeckt einfach traumhaft und das Rezept zeigt, wie einfach er zuhause nachgebacken werden kann.

Sächsischer Quarkstollen

Sächsischer Quarkstollen

Mit diesem Rezept gelingt Sächsischer Quarkstollen garantiert. Er lässt sich sehr gut vorbereiten und lagern, denn der Quark hält ihn frisch.

Quarkstollen

Quarkstollen

Unter dieser dichten "Schneedecke" verbirgt sich ein herrlich saftiger Quarkstollen. Er ist nach diesem Rezept schnell geknetet und einfach gebacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte