Butterstollen

Das Rezept liest sich kompliziert, ist es aber nicht. Im Grunde lässt sich dieser feine Butterstollen genauso einfach backen, wie ein normaler Kuchen.

Butterstollen

Bewertung: Ø 4,9 (12 Stimmen)

Zutaten für 40 Portionen

100 g Butter, zum Bestreichen
4 EL Puderzucker, gesiebt
2 TL Pflanzenöl, für die Rührschüssel
3 EL Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für die Frucht-Mandel-Mischung

250 g Rosinen, gewaschen
85 g Zitronat, fein gewürfelt
85 g Orangenschale, fein gewürfelt
85 g Mandeln, gehackt
125 ml Rum, braun

Zutaten für die Hefemilch

1 Tasse Vollmich, lauwarm
3 TL Trockenhefe
2 EL Zucker

Zutaten für den Teig

4 Tasse Weizenmehl, Type 405
1 Stk Ei, Gr. L
2 Stk Eigelbe, Gr. L
150 g Butter, weich
2 TL Vanillepaste
2 TL Zitronenabrieb
1 TL Salz
1 TL Kardamom, gestrichen
1 TL Muskatblüte, gestrichen
0.5 TL Zimt
2 EL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Frucht-Mandel-Mischung:

  1. Zitronat und Orangeat, die Rosinen und die gehackten Mandeln in eine kleine Schüssel geben, den Rum darübergießen und umrühren. Anschließend zur Seite stellen und durchziehen lassen.
  2. Sofern der Rum nach der Ruhezeit von Mischung nicht komplett aufgesaugt wurde, vor der Weiterverarbeitung abgießen.

Zubereitung Teig:

  1. Die Hefe und den Zucker in die lauwarme Milch geben und verrühren. Die Hefemilch an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen, bis sie Bläschen bildet.
  2. In der Zwischenzeit das Mehl, den Zucker, das Ei, das Eigelb und die Butter in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen. Dann den Zitronenabrieb, die Vanillepaste, Salz, Kardamom, Muskatblüte und Zimt dazugeben.
  3. Nun die Hefemilch angießen, alle Zutaten so gerade eben verrühren und dann mit den Knethaken einer Küchenmaschine etwa 8 Minuten lang kneten, bis er sich vom Rand der Schüssel löst. Den Teig herausnehmen, die Schüssel innen mit etwas Pflanzenöl ausstreichen und den Teig zurück in die Schüssel legen.
  4. Danach mit Frischhaltefolie abdecken, die Schüssel an einen warmen Ort stellen und den Teig mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Zubereitung Butterstollen:

  1. Die Teigkugel mit der Hand flach und etwas auseinanderdrücken. Die Frucht-Mandel-Masse dazugeben und mit den Knethaken unterrühren, bis sich die Zutaten gut verbunden haben. Eventuell noch etwas Mehl hinzufügen, falls der Teig zu feucht ist.
  2. Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche streuen, den Teig daraufsetzen und etwa 2,5 cm dick zu einem Oval ausrollen. Dann die linke Seite zur Mitte hin einklappen. Nun die rechte Seite zu 2/3 über die linke Seite klappen und die beiden Enden nach innen falten. Mit der Handkante von der rechten Seite zur Mitte hin einen Höcker für die typische Form drücken.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen, den Stollen darauf platzieren und mit Frischhaltefolie abdecken. Anschließend an einem warmen Ort weitere 60 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen rechtzeitig auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Den Stollen nach Beendigung der Ruhezeit nach hervorstehenden Rosinen absuchen und diese entfernen oder eindrücken, da sie beim Backvorgang verbrennen. Das Backblech auf die mittlere Schiene im heißen Backofen schieben und etwa 35-40 Minuten backen.
  6. Den fertigen Stollen aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter 5 Minuten ruhen lassen. In der Zeit die Butter schmelzen lassen. Nun mit einem Holzstäbchen viele kleine Löcher in die Stollenoberfläche stechen und den warmen Stollen mit reichlich flüssiger Butter bestreichen.
  7. Im Anschluss daran den Puderzucker dick über den Butterstollen sieben und den Stollen vollständig auskühlen lassen. Danach auf ein großes Holzbrett legen und aufschneiden. Zuletzt dekorativ mit weihnachtlichen Gewürzen und Weihnachtspläzchen umlegen und servieren.

Tipps zum Rezept

Es ist kein Problem, den Teig zu teilen und zwei kleinere Stollen zu backen. Sie passen nebeneinander auf das Backblech.

Egal ob ein oder zwei Stollen: Auf jeden Fall zum Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen. Kleben beim Herausziehen noch Teigreste daran, ein paar Minuten länger backen. Bleibt das Stäbchen sauber, ist der Stollen fertig.

Sofern der Butterstollen nicht sofort verzehrt werden soll, fest in Alufolie wickeln und bis zu 2 Wochen an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Ähnliche Rezepte

Weihnachtsstollen

Weihnachtsstollen

Mandeln, Rosinen und ein flaumiger Hefeteig machen dieses Rezept für einen köstlichen Weihnachtsstollen zu etwas Besonderem.

Weihnachtsstollen

Weihnachtsstollen

Dieser leckere Weihnachtsstollen schmeckt einfach traumhaft. Die Familie wird von dem tollen Rezept begeistert sein.

Quarkstollen

Quarkstollen

Ein herrlicher Quarkstollen ist das Highlight auf jeder Kaffeetafel. Hier das Rezept für das traditionelle Weihnachtsgebäck.

Mohnstollen

Mohnstollen

Dieser herrlich saftige Mohnstollen lässt sich mit diesem Rezept leicht nachbacken. Er ist köstlich und passt wunderbar in die Vorweihnachtszeit.

Sächsischer Quarkstollen

Sächsischer Quarkstollen

Mit diesem Rezept gelingt Sächsischer Quarkstollen garantiert. Er lässt sich sehr gut vorbereiten und lagern, denn der Quark hält ihn frisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte