Omas Rinderrouladen

Rinderrouladen nach Oma´s Art schmecken herzhaft und köstlich. Bei diesem Rezept werden bestimmt Erinnerungen aus Kindertagen wach.

Omas Rinderrouladen

Bewertung: Ø 4,4 (142 Stimmen)
120 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Butterschmalz
1 Prise Paprika, edelsüß
1 Prise Pfeffer
4 Stk Rinderrouladen, á 150 bis 200 g
16 Schb Rückenspeck, ca. 2 bis 3 mm dick
1 Prise Salz
1 EL Senf
1 Schuss Soßenbinder
2 Stk Zwiebeln, mittelgroß
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Rinderrouladen Zwiebeln schälen, einmal der Länge nach teilen und in dünne, halbe Ringe schneiden.
  2. Die Rinderrouladen auf beiden Seiten gut salzen und pfeffern. Eine Seite mit etwas Paprikapulver bestreuen und mit Senf bestreichen.
  3. Nun das Fleisch mit je einer Scheibe Räucherspeck belegen und die Zwiebelringe darauf verteilen.
  4. Die Längskanten der Roulade über der Füllung schmal einschlagen und die Roulade vom breiteren Ende her straff aufrollen. Zum Schluss mit einer Rouladennadel zusammenstecken oder mit Küchenzwirn verschnüren.
  5. In einem Pfeifkessel oder Wasserkocher zwei bis drei Liter Wasser zum Kochen bringen. Gleichzeitig Butterschmalz in einem Schmortopf bei maximaler Hitze schmelzen. Die Rouladen hineingeben und erst wenden, wenn sie sich ohne Schwierigkeiten vom Topfboden anheben lassen - im offenen Topf rundum braun anbraten.
  6. Anschließend die Rouladen kurz mit kochendem Wasser ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen.
  7. Nun kochendes Wasser aufgießen, bis die Rouladen gut zwei Drittel bedeckt sind, die Hitze reduzieren, den Deckel schräg auf den Topf legen und die Rouladen anderthalb bis zwei Stunden langsam köcheln lassen, ab und zu drehen und mit Wasser begießen. Sie sind fertig, wenn sie auf Druck mit einem Kochlöffel weich nachgeben.
  8. Danach die Rinderrouladen aus dem Topf nehmen. Die Soße nach und nach mit kochendem Wasser auf die erforderliche Menge verlängern, mit Soßenbinder bis zur gewünschten Konsistenz binden und abschmecken.
  9. Die Rouladen mit einer Beilage, Soße und Blattsalat servieren.

Tipps zum Rezept

Zu den Rinderrouladen schmecken am besten selbstgemachte Spätzle, Semmelknödeln oder Blaukraut.

Ähnliche Rezepte

Wirsing-Rouladen

Wirsing-Rouladen

Die mit Hackfleisch gefüllten Wirsingblätter sind eine Spezialität, die man immer wieder gerne isst. Hier ist das Rezept für die beliebten Wirsing-Rouladen.

Gefüllte Putenrollen

Gefüllte Putenrollen

Mit Nudeln und Salat als Beilage schmecken die gefüllten Putenrollen besonders gut. Das Rezept ist schnell und einfach zu kochen.

Rinderrouladen

Rinderrouladen

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das Rinderrouladen Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Flambierte Kalbsrouladen

Flambierte Kalbsrouladen

Das zarte Kalbfleisch eignet sich hervorragend zum Einrollen. Entfachen Sie ein Feuerwerk an Genuß mit dem Rezept für Flambierte Kalbsrouladen.

Schweinerouladen

Schweinerouladen

Schon mal Schweinerouladen mit Marmelade gefüllt? Hier das überraschend gute Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte