Putenrouladen in Tomatensauce all-arrabbiata

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen ein edles und raffiniertes Fleischgericht in einem Bett aus Kartoffeln und scharfer Tomatensauce.

Putenrouladen in Tomatensauce all-arrabbiata

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 10 Portionen

Zutaten für die Sauce

1.2 kg Dosentomaten
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
1.5 kg Kartoffeln
5 TL Tomatenmark
1 TL Chilipulver
4 Stk Chilischoten
2 Stk Peperoni
5 Stk Knoblauchzehen
15 EL Öl
1 Bund Oregano
4 Stk Paprika
4 EL Paprikapulver, edelsüß
4 EL Paprikapulver, rosenscharf
200 g Parmesan
2 EL Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
2 TL Salz
300 ml Rotwein
200 g Schinkenspeck
1 Prise Zucker
8 Stk Zwiebeln

Zutaten für die Putenrollen

1 kg frischer Spinat
100 g Schinkenspeck
2 Stk Zwiebeln
2 Stk Knoblauchzehen
1 Schuss Öl
2 Prise Salz
2 Prise Pfeffer
4 TL Senf
50 g Parmesan
1 Bund Basilikum
2 kg Putenfleisch
1 kg Dosentomaten
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Für die Sauce:

  1. Für die Putenrouladen in Tomatensauce all-arrabbiata zuerst einen großen Topf mit Salzwasser füllen und das Wasser zum Kochen bringen. Dann die Nudeln hineingeben und für etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  2. Währenddessen die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, verlesen sowie würfelig schneiden.
  3. Darüber hinaus die Chilischoten mit den Peperoni waschen, der Länge nach halbieren. Wer möchte, kann die Kerne zwar entfernen, aber diese geben die feine scharfe Note. Alles in feine Streifen hacken.
  4. Den Schinkenspeck würfelig schneiden.
  5. Einen weiteren Topf mit Salzwasser füllen und dieses zum Kochen bringen. Währenddessen die Kartoffeln schälen, verlesen und für 20-25 Minuten bissfest kochen. Die Kartoffeln abschrecken und mit kühlem Wasser abschrecken sowie in Scheiben schneiden und diese in einer Schale beiseite stellen.
  6. Des weiteren die Paprika unter fließendem, warmen Wasser gründlich waschen, halbieren, entkernen und würfelig schneiden. Das Basilikum, den Oregano als auch die Petersilie ebenfalls waschen und klein schneiden.
  7. Einen Schuss Öl in einer Pfanne erhitzen und den Schinken, den Knoblauch, die Zwiebel, wie auch die Chili dazugeben. Dann die Paprika hineingeben und alles scharf anbraten und ordentlich mit Salz, Pfeffer, Paprika- und Chilipulver und einer Prise Zucker würzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Pfanne mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Danach die Dosen mit Tomatenwürfeln, die Kräuter und das Tomatenmark dazugeben und alles gut verrühren. Wer möchte, kann für eine leicht deftige Note etwas Essig hinzufügen.
  8. Dann die Kartoffeln ebenfalls in die Pfanne geben und mit der Soße vermengen. Etwas Parmesan unter die Soße heben und sie für weitere 2 Minuten köcheln lassen.

Für die Putenrollen:

  1. Zuerst den Spinat unter warmem, fließenden Wasser gründlich waschen, verlesen und in kochendem Salzwasser zusammenfallen lassen. Danach den Spinat in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und ordentlich abtropfen lassen.
  2. Währenddessen die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Hälfte der Zwiebeln aufheben und beiseitestellen. Die andere Hälfte der Zwiebeln mit dem Knoblauch, samt dem Speck, fein würfeln und in einem Schuss Öl anbraten. Die Speckwürfel sollten knusprig sein und die Zwiebeln und der Knoblauch glasig.
  3. Anschließend den Spinat gut ausdrücken, und mit der Zwiebelmischung verrühren. Die Masse ordentlich salzen und pfeffern. das Basilikum waschen und trocken schütteln.
  4. Dann das Putenfleisch mit ordentlich Kraft flach klopfen und dünn mit Senf bestreichen, mit dem Basilikum, der Spinatmischung belegen und den gebratenen Speck, dem Knoblauch und den Zwiebeln darüber verteilen. Mit Parmesan bestreuen und im Anschluss die Putenrouladen eng aufrollen und mit Holzspießen feststecken.
  5. Die Putenrouladen in Tomatensauce all-arrabbiata danach in einer zweiten Pfanne in etwas Öl anbraten und in einer Auflaufform im Ofen für 25 Minuten bei 200 °C (180 °C Umluft, Gasherd Stufe 4) garen.
  6. Anschließend die Kartoffeln als Bett auf den Tellern anrichten und darauf die Putenrouladen in Tomatensauce all-arrabbiata servieren und mit etwas frischen Kräutern und Parmesan bestreuen.

Tipps zum Rezept

Zum Servieren der Putenrouladen in Tomatensauce all-arrabbiata je nach Belieben in Scheiben Schneiden oder ganz lassen und mit der scharfen Tomatensauce und den Kartoffeln auf Teller anrichten, mit frischen Kräutern garnieren und noch warm genießen.

Statt des Parmesans kann auch Pecorino verwendet werden.

Statt des Schinkenspecks können auch Schwarzwälder Schinken oder Bacon oder Pancetta verwendet werden.

Ähnliche Rezepte

Putenbraten Classico

Putenbraten Classico

Pute mal ganz klassisch als Braten mit einem delikaten Honig-Senf-Mantel. Putenbrust Classico Rezept für alle die es lecker und leicht lieben.

Pute in Käsekruste

Pute in Käsekruste

Leckeres aus der Pfanne gelingt mit diesem Rezept. Die Pute in Käsekruste schmeckt würzig und zart.

Putenrouladen

Putenrouladen

Dieses Rezept für leckere Putenrouladen gelingt immer und schmeckt köstlich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte