Spargelsuppe ohne Sahne

Mit diesem Rezept bereitet man eine Spargelsuppe ohne Sahne zu, die zwar leicht, aber besonders geschmacksintensiv ist.

Spargelsuppe ohne Sahne

Bewertung: Ø 4,7 (345 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Mehl
2 EL Butter
100 ml Weißwein, trocken
1 Prise Zucker
1 Prise Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
1 Prise Currypulver, mild
1 EL Kresse
1 Prise Salz
1 Spr Zitronensaft

Zutaten für die Spargelwasser

16 Stg Spargel, weiß
1 Prise Salz
1.5 l Wasser
1 TL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Spargelbrühe:

  1. Zuerst den Spargel waschen, gründlich schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Enden sowie die Schale in einen Topf geben.
  2. Den Topf mit Wasser aufgießen, Zucker und Salz dazugeben, zum Kochen bringen und rund 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Dann ein großes Sieb über einen anderen Topf hängen, die Brühe in das Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  4. Zubereitung Spargelsuppe ohne Sahne:

    1. Die geschälten Spargelstangen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.
    2. Die Spargelbrühe aufkochen, die Spargelstücke hinzufügen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.
    3. Anschließend Butter in einem anderen Topf zerlassen, das Mehl darüber stäuben und unter Rühren etwa 3-4 Minuten hell anschwitzen.
    4. Nun eine Kelle Spargelbrühe hinzufügen, gründlich unterrühren und dann den Weißwein angießen.
    5. Nach und nach auch die restliche Spargelbrühe hinzufügen und ein paar Minuten rühren, bis die Suppe sämig ist.
    6. Zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Currypulver abschmecken, die gegarten Spargelstücke hinzufügen und darin noch 2-3 Minuten ziehen lassen.
    7. Dann die Spargelsuppe ohne Sahne fein pürieren, sehr heiß in vorgewärmte Teller oder Suppenschalen geben, mit Kresse garnieren und servieren.

Tipps zum Rezept

Weißer Spargel enthält reichlich Vitamin A, C und E, wichtige Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium sowie Folsäure. Bereits 500 g davon decken den Tagesbedarf an lebenswichtigen Vitaminen komplett ab. Außerdem ist Spargel kalorien- und zuckerarm und er entwässert den Körper auf gesunde Weise.

Während der Spargelsaison (April-Juni) werden häufig "Bruchspargel" und "Spargelköpfe" angeboten. In beiden Fällen handelt es sich um zerbrochene Spargelstangen unterschiedlicher Stärke, mit mal mehr, mal weniger Köpfen. Dieser, oft sehr preiswerte Spargel, ist perfekt für Suppen.

Spargelköpfe sind eine wunderbare Einlage für diese Suppe. Dafür etwas mehr Spargel einplanen und die Köpfe nach dem Schälen zur Seite legen. Die übrigen Spargelstücke in der Spargelbrühe pürieren, erst dann die Spargelköpfe hinzufügen und 5 Minuten darin ziehen lassen.

Sehr lecker sind dazu Brotcroûtons, die zuletzt auf jede Portion gestreut werden.

Ähnliche Rezepte

Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe

Diese köstliche Spargelcremesuppe mit weißem Spargel ist geschmacklich ein Hit. Mit diesem Rezept gelingt diese Vorspeise ganz einfach und schnell.

Einfache Spargelsuppe

Einfache Spargelsuppe

In der Saison werden viele Rezepte benötigt. So wie dieses, mit dem eine Einfache Spargelsuppe schnell zubereitet wird und die wirklich köstlich ist.

Lachs mit Spargel

Lachs mit Spargel

Lachs mit Spargel stellt eine gesunde Kombination dar. Mithilfe von diesem einfachen Rezept werden Sie von dem raffiniertem Ergebnis begeistert sein!

Ofenspargel

Ofenspargel

Schon mal besonders aromatischen Ofenspargel genossen? Wenn nicht, wird es mit Beginn der Saison im April Zeit, das Rezept einmal auszuprobieren.

Spargelcurry

Spargelcurry

Wie wäre es mit einem Spargelcurry mit leicht indischer Note? Das Rezept ist leicht, schmackhaft und bringt Abwechslung in die Gemüseküche.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte