Herzhafter Gewürzbraten

Das Rezept für den herzhaften Gewürzbraten ist ein Klassiker für das sonntägliche Mittagessen.


Bewertung: Ø 4,7 (17 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1.5 kg Rinderschulter
1 Bund Suppengrün
1 Kn Zwiebel
2 EL Butterschmalz
1 Prise Pfeffer
1 TL Tomatenmark
500 ml Rotwein
200 ml Portwein
2 Stk Lorbeerblätter
1.5 l Fleischbrühe
1 Stk Saucenlebkuchen

Zutaten für das Fleisch

1 TL Piment
1 TL Gewürznelken
1 TL Zimt, gemahlen
1 TL Koriandersamen
3 zw Rosamarin
3 zw Thymian

Zutaten für das Stampf

1 TL geriebene Muskatnuss
1 Prise Salz
600 g Kartoffeln
400 g Pastinaken
100 ml Milch
50 g Butter
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den herzhaften Gewürzbraten das Fleisch unter Wasser säubern und mit Küchenpapier trocknen.
  2. Dann Gewürznelken, Koriandersamen, Piment und Zimt mit einem Mörser fein mahlen.
  3. Rosmarin sowie Thymian waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  4. Nun den Braten mit den Kräutern und Gewürzen von allen Seiten gut einreiben.
  5. Das Suppengemüse säubern, die Zwiebel schälen und alles in grobe Würfel teilen.
  6. Den Backofen auf 160 Grad Unter-/Oberhitze aufheizen.
  7. Anschließend das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, das Fleisch darin von allen Seiten anbraten, herausnehmen und kurz auf einem Teller beiseite stellen.
  8. Nun das Gemüse im Bräter anrösten, Tomatenmark einrühren, mit 200 ml Rotwein aufgießen und solange köcheln lassen bis der Sud verkocht ist.
  9. Jetzt den restlichen Wein zusammen mit dem Portwein und der Fleischbrühe in den Bräter zum Gemüse geben, aufkochen, den Braten mit den Lorbeerblättern zufügen und das Ganze zugedeckt für 150 Minuten in den Backofen stellen.
  10. Währenddessen die Saucenlebkuchen in eine Schüssel bröseln und nach 2 Stunden Garzeit in die Sauce des Bratens geben.
  11. Jetzt den Braten entnehmen und in Alufolie wickeln, damit er warm bleibt.
  12. Die Sauce durch ein Sieb in einen Topf schütten und 10 Minuten köcheln lassen.
  13. In der Zwischenzeit den Braten in Scheiben schneiden, nach den 10 Minuten wieder in die Sauce legen, den Topf mit einem Deckel verschließen und warmhalten.
  14. Im Anschluss die Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser für 25 Minuten garen.
  15. Die Pastinaken ebenfalls schälen, waschen, würfeln und nach 10 Minuten Kochzeit zu den Kartoffeln geben.
  16. Den fertigen Mix in ein Sieb abgießen, in eine Schüssel geben, Butter und Milch dazugeben, alles stampfen, mit Salz und Muskat würzen und zum Braten mit der Sauce servieren.

Ähnliche Rezepte

Senfbraten

Senfbraten

Mit diesem tollen Rezept gelingt ein wunderbar zarter und köstlicher Senfbraten vom Schwein. Dieser bringt Abwechslung auf den Tisch.

Salzbraten

Salzbraten

Dieser leckere Salzbraten schmeckt sehr zart und knusprig. Hier das einfache sowie schnelle Rezept.

Rinderschmorbraten

Rinderschmorbraten

Ein Rezept für einen feinen Sonntagsbraten. Bis auf den Apfelsaft kommt der leckere Rinderschmorbraten aus Omas Küche.

Schweine-Nuss-Braten

Schweine-Nuss-Braten

Das Rezept für den Schweine-Nuss-Braten ist eine deftige Abwandlung vom klassischen Schweinebraten.

Kasselerbraten

Kasselerbraten

Ein einfaches und tolles Gericht gelingt Ihnen mit diesem Rezept. Ihre Familie wird von dem Kasselerbraten begeistert sein.

Spießbraten aus dem Backofen

Spießbraten aus dem Backofen

Ein saftiger Spießbraten aus dem Backofen lässt sich auch ohne Spieß zubereiten. Das Rezept zeigt, wie er gefüllt, aufgerollt und gebraten wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte