Indisches Huhn Tikka Masala mit Wildreis

Für das Indische Huhn Tikka Masala mit Wildreis wird das Fleisch in Joghurt mariniert und später gebraten. Das Rezept ist würzig, aber nicht scharf.

Indisches Huhn Tikka Masala mit Wildreis

Bewertung: Ø 4,3 (19 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

800 g Hähnchenbrustfilets, ohne Haut
6 EL Ghee, zum Braten
4 zw Koriander, für die Garnitur
4 EL Naturjoghurt

Zutaten für das Ghee

500 g Butter

Zutaten für die Marinade

25 g Ingwer, frisch
2 Stk Knoblauchzehen
1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL Kurkuma
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 EL Koriander, gemahlen
4 EL Vollmilchjoghurt, natur

Zutaten für den Wildreis

250 g Natur- & Wildreismischung
500 ml Wasser
0.5 TL Salz

Zutaten für die Sauce

3 Stk Knoblauchzehen
1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Kurkuma
1 EL Koriander, gemahlen
175 g Zwiebeln
1 Stk Chilischote, rot, klein
4 EL Ghee
2 EL Rohrzucker, brauner Zucker
1 Dose Tomaten, passierte, á 400 g
200 ml Schlagsahne
6 zw Koriander
100 ml Wasser
1 TL Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Bitte beachten: Das Fleisch benötigt mindestens 5 Stunden Marinierzeit.

Zubereitung Ghee:

  1. Die Butter in einen kleinen Topf geben und langsam erhitzen, bis sie leise köchelt. Anschließend auf kleinster Flamme etwa 25-30 Minuten weiterköcheln lassen.
  2. Währenddessen den Schaum, der sich auf der Oberfläche bildet, mit einem Esslöffel abschöpfen. Sobald die Butter einen goldbraunen Farbton annimmt, den Topf vom Herd ziehen und das Ghee leicht abkühlen lassen.
  3. Das flüssige Ghee zum Filtern durch ein sauberes Baumwolltuch in ein Gefäß abgießen, dann in Schraubgläser füllen und auskühlen lassen. Erst danach fest verschließen und kühl lagern.

Vorbereitung Huhn:

  1. Das Hähnchenfleisch kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und von eventuell vorhandenen Sehnen befreien. Danach in etwa 4 cm große Stücke schneiden.
  2. Für die Marinade den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein reiben. Zusammen mit dem Zitronensaft, dem Joghurt sowie Kreuzkümmel, Kurkuma und gemahlendem Koriander vermischen.
  3. Das Hähnchenfleisch in die Marinade geben, gut untermischen und abgedeckt für mindestens 5 Stunden - besser noch über Nacht - in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Sauce:

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und grob hacken. Die Chili längs aufschlitzen, die Kerne entfernen und die Schote fein hacken.
  2. Das Ghee in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin 3-4 Minuten anschwitzen. Dann die gewürfelte Chili, Zucker, Koriander, Kurkuma, Paprikapulver und Kreuzkümmel untermischen und 1 Minute mitrösten.
  3. Nun die passierten Tomaten, die Sahne und das Wasser angießen, Salz dazugeben und die Sauce etwa 5 Minuten offen köcheln lassen.

Zubereitung Wildreis:

  1. Zunächst das Wasser mit dem Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Die Natur- und Wildreismischung dazugeben und einmal umrühren.
  2. Den Reis zugedeckt 25-30 Minuten bei schwacher Hitze garen, bis der Reis das Wasser vollständig aufgesogen hat. Den Reis mit einer Gabel auflockern und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte nachziehen lassen.

Zubereitung Indisches Huhn Tikka Masala:

  1. Das Ghee in einer großen Pfanne erhitzen und das Hähnchenfleisch darin in 2 Portionen nacheinander bei starker Hitze jeweils 1-2 Minuten pro Seite goldbraun braten. Das angebratene Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller legen.
  2. Die Sauce erhitzen und 1 Minute aufkochen. Das angebratene Fleisch hineingeben, den Koriander dazugeben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten köcheln lassen.

Anrichten:

  1. Nun die heiße Wildreismischung in Tassen oder kleine Schalen füllen, leicht andrücken und danach als Kuppel auf vorgewärmte Portionsteller stürzen.
  2. Jeweils eine Portion Fleisch mit Sauce daneben anrichten, ein wenig Sauce auf den Reis klecksen und mit dem gehackten Koriander bestreuen.
  3. Zuletzt auf jeden Teller einen großen Löffel Naturjoghurt geben und das Indische Huhn Tikka Masala mit Wildreis sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Ghee (gesprochen Ghi) ist ein wichtiger Bestandteil der indischen Küche und kann leicht selbst hergestellt werden. Dabei werden Wasser- und Milchbestandteile aus der Butter entfernt und übrig bleibt das reine Butterfett. Es hält sich im Kühlschrank mehrere Monate. Alternativ ist Ghee als Fertigprodukt erhältlich.

Ähnliche Rezepte

Indisches Dal

Indisches Dal

Wer hätte gedacht, dass auch ein Rezept mit so wenig Zutaten wie dieses indische Dal so eine Geschmacksexplosion ist. Ran an den Kochlöffel!

Satè mit Erdnuss-Sauce

Satè mit Erdnuss-Sauce

Herrliche Satè mit Erdnuss-Sauce schmecken einzigartig und bringen Abwechslung auf den Teller. Das Rezept für Genussmomente.

Indisches Curry

Indisches Curry

Indisches Curry ist leicht bekömmlich und delikat im Geschmack. Dieses beliebte Rezept sollte man versuchen.

Pakora

Pakora

Dieses frittierte Gemüse im Kichererbsen-Teigmantel schmeckt einfach unglaublich lecker und gut. Hier das Rezept für Pakora.

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Sehr lecker schmeckt dieses preiswerte indische Rezept für ein Kartoffel-Blumenkohl-Curry und ganz ohne Fleisch zubereitet.

Indisches Dhal

Indisches Dhal

Aus Ingwer und Kurkuma wird dieses fantastisch schmeckende Rote-Linsen-Dhal kreiert. Ein Rezept für einen warmen Dip oder kalten Aufstrich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte