Knoblauch-Garnelen-Risotto

Dieses Rezept für einen köstlichen Knoblauch-Garnelen-Risotto macht wenig Arbeit und liefert dennoch ein wunderbar aromareiches Ergebnis ab.

Knoblauch-Garnelen-Risotto

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für den Risotto

350 g Risotto-Reis, z.B. Carnaroli
1 l Gemüsebrühe
20 g Butter
2 EL Olivenöl
1 Stk Zwiebel
1 Stk Zucchino, klein
1 Stk Tomate, groß
1 Stk Paprika, gelb, klein
100 ml Weißwein, trocken
30 g Parmesan, im Stück
0.5 EL Butter, kalt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zutaten für die Garnelen

200 g Garnelen, i.d. Schale, ohne Kopf
4 Stk Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
0.5 TL Chiliflocken
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Vorbereitung:

  1. Die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen, kurz aufkochen lassen und anschließend bei geringer Hitze heiß halten.
  2. Die Paprika, die Tomate und den Zucchino waschen. Die Paprika halbieren, die Kerne und Trennhäute entfernen und die Schote erst in Spalten, dann in Streifen schneiden. Die Tomate halbieren, den Fruchtansatz und die Kerne erfernen. Das Tomaten- und Zucchinofruchtfleisch klein würfeln.
  3. Als Nächstes die Garnelen schälen, gegebenenfalls entdarmen und trocken tupfen. Anschließend in etwa 2 cm große Stücke schneiden.
  4. Nun die Zwiebel und den Knoblauch abziehen. Die Zwiebel fein hacken und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Zuletzt den Parmesan fein reiben.

Zubereitung Risotto:

  1. Die Butter und das Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin 3-4 Minuten glasig dünsten. Den Reis hinzufügen und unter Rühren 2-3 Minuten glasig dünsten.
  2. Den Weißwein angießen, alles gut verrühren und die Flüssigkeit vollständig einkochen lassen. Dann 1-2 Kellen von der heißen Brühe hinzufügen und rühren, bis der Reis die Brühe aufgesogen hat.
  3. Diesen Vorgang mit der restlichen Brühe wiederholen, bis der Reis nach etwa 30-40 Minuten außen cremig und innen noch bissfest ist. Zuletzt die Tomatenwürfel sowie den Parmesan und die kalte Butter unterziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Knoblauch-Garnelen:

  1. Während der Risotto gart, das Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Knoblauchscheibchen hineingeben. Etwa 1 Minuten braten und darauf achten, dass er nur goldgelb wird und nicht verbrennt.
  2. Den Knoblauch mit einer Schaumkelle aus der Pfanne heben und die Garnelenstücke im heißen Knoblauchöl jeweils 2 Minuten pro Seite braten. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen, 1-2 Mal im Öl schwenken und aus der Pfanne nehmen.
  3. Jetzt die Zucchinowürfel und Paprikastreifen in die Pfanne geben und unter Rühren bei starker Hitze etwa 5 Minuten braten. Anschließend mit den Garnelenstücken unter den Risotto heben. Dann zudecken und 5 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ruhen lassen.

Anrichten:

  1. Eine gusseiserne Servierpfanne auf dem Herd kurz erwärmen. Anschließend den Knoblauch-Garnelen-Risotto darin anrichten und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Das Rezept kann auch prima mit Zutaten aus dem Gefrierschrank zubereitet werden. Da wären zunächst tiefgekühlte Garnelen (die am besten in einer Schüssel mit kaltem Wasser auftauen) und junges Gemüse, wie Erbsen und Brokkoli.

Ähnliche Rezepte

Steinpilz-Risotto

Steinpilz-Risotto

Das italienische Reisgericht ist mit dem Rezept für Steinpilzrisotto ganz einfach nachzukochen.

Einfaches Risotto

Einfaches Risotto

Mit diesem Rezept für ein einfaches Risotto gelingt eine fabelhafte Mahlzeit. Für diesen Genuss werden nur wenige Zutaten benötigt.

Tomaten-Feta-Risotto

Tomaten-Feta-Risotto

Aus leckeren Cherry-Tomaten, Feta und Parmesan entsteht ein wohlschmeckendes Risotto, das auch dem Vegetarier mundet.

Risotto mit Garnelen

Risotto mit Garnelen

Dieses Risotto mit Garnelen und Gemüse ist eine wahre Köstlichkeit. Mit diesem Rezept gelingt ein tolles Gericht.

Blumenkohl-Risotto

Blumenkohl-Risotto

Reis und Blumenkohl ergeben mit diesem Rezept ein wohlschmeckendes, kreatives und gesundes Risotto. Unbedingt ausprobieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte