Mango

is vor wenigen Jahren galt die Mango als Exot in deutschen Obstabteilungen, inzwischen ist die Tropenfrucht jedoch nahezu überall erhältlich. Faserarme Sorten erleichtern den Verzehr und neben ihrem unverwechselbaren Geschmack hat die Mango Vitamine wie B, C und E zu bieten.

Mangos verfeinern mit ihrem saftigen Fruchtfleisch Smoothies und auch Desserts.Mangos verfeinern mit ihrem saftigen Fruchtfleisch Smoothies und auch Desserts. (Foto by: studioM / Depositphotos)

Herkunft

Die Mango hat ihren Ursprung in den tropischen Regenwäldern Indiens und Borneos. Mittlerweile wird sie rund um den Globus angebaut, in vielen Ländern Mittel- und Südamerikas, in den USA, Australien und in den tropischen Gebieten Afrikas und Asiens.

Zu den bedeutendsten Mangoproduzenten zählen Brasilien, Mexiko, Indien, die USA und Südafrika. In Europa werden Mangos hauptsächlich in Spanien angebaut.

Saison

Da die Anbaugebiete der Mango weltweit verteilt liegen, sind die Früchte das ganze Jahr über erhältlich.

Geschmack

Unreife, grüne Mangos schmecken säuerlich. Ihren charakteristischen Geschmack entwickeln Mangos erst im reifen Zustand. Dann lassen sie sich mit dem Finger leicht eindrücken und verströmen einen intensiven Geruch.

Reife Mangos schmecken süß bis leicht säuerlich, mit einer je nach Sorte mehr oder weniger stark ausgeprägten harzigen Note.

Verwendung in der Küche

Die Zubereitung von Mango erfordert ein wenig Arbeit, die jedoch durch das anschließende Geschmackserlebnis belohnt wird.

Am besten schneidet man die Mango an den beiden flachen Seiten des Steins entlang in drei Teile. Das Mittelstück wird geschält und das Fruchtfleisch so gut es geht mit einem Messer vom Kern abgeschabt.

Bei vollreifen Mangos lässt sich das Fruchtfleisch der beiden Randstücke gut mit einem Löffel von der Schale lösen, ansonsten geht es auch mit einem scharfen Messer.

Mango passt hervorragend in einen Obstsalat mit anderen tropischen Früchten, aber auch mit heimischen Früchten wie Erdbeeren.

Sie lässt sich zu Eis, Cremes oder Mousse verarbeiten und ihr Saft eignet sich für Cocktails und Bowle.

Eine indische Spezialität ist Mango-Lassi, ein erfrischendes Getränk mit Joghurt.

Zusammen mit Hähnchen oder Meeresfrüchten eignet sich die vielseitige Frucht auch für pikante Gerichte.

Unreife Früchte werden wie Gemüse zubereitet. Besonders in Asien verwendet man sie für Chutneys oder Salate.

Mangos können auch getrocknet werden und eignen sich dann gut als gesunder Snack für zwischendurch.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Die hier erhältlichen Früchte werden in der Regel unreif geerntet und sind im Laden noch hart, mit Ausnahme der reif geernteten Flugmangos. Harte Mangos reifen innerhalb von etwa einer Woche bei Zimmertemperatur nach. Reife Früchte halten sich drei bis vier Tage.

Mangos sollten nie im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie dort nicht nachreifen können und durch die Kälte ihr Aroma verlieren.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Quitte

Quitte

Die Quitte sieht aus wie eine Mischung als Apfel und Birne. In den letzten Jahrzehnten ist sie ein wenig in Vergessenheit geraten, jedoch erlebt sie nun eine Art Comeback.

weiterlesen...
Weintrauben

Weintrauben

Weintrauben lassen sich nicht nur zu Wein und Saft verarbeiten, als Tafeltrauben kann man sie auch pur oder in veredelter Form genießen.

weiterlesen...
Blaubeeren

Blaubeeren

Seit dem Mittelalter werden Blaubeeren als Früchte und Heilpflanzen geschätzt. Je nach Region sind sie auch unter dem Namen Blaubeere, Schwarzbeere oder Moosbeere bekannt.

weiterlesen...
Johannisbeeren

Johannisbeeren

Die kleine Johannisbeere wird schon seit dem Mittelalter als Kulturpflanze angebaut. Sie ist reich an Vitamin C und enthält Zitronensäure, Eisen, Magnesium, Kalium.

weiterlesen...

User Kommentare