Lahmacun

Lahmacun ist ein dünnes Fladenbrot aus Hefeteig mit einer würzigen Sauce und heißt in der Türkei auch türkische Pizza.

Lahmacun

Bewertung: Ø 4,0 (15 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

Zutaten für den Teig

1 Wf Frischhefe, 42 g
1 kg Mehl, Type 405
200 ml Wasser
50 ml Olivenöl
1 EL Zucker
1 EL Salz

Zutaten für den Belag

100 ml Wasser, kalt
1 Prise Sumach, rot
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
50 ml Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 Dose Pizzatomaten
0.5 Bund Petersilie, glatte
3 Stk Zwiebeln, fein gewürfelt
3 Stk Paprikaschoten, grün
500 g Lammhackfleisch
500 g Rinderhackfleisch
2 Stk Spitzpaprika, rote
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst wird der Hefeteig vorbereitet. Hierfür werden alle Teig-Zutaten in eine große Rührschüssel gefüllt und zu einem glatten elastischen Teig verarbeitet. Der Teig darf am Ende nicht mehr an den Händen kleben bleiben!
  2. Danach den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort für 1 bis 2 Stunden gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit kann der Belag für den Lahmacun vorbereitet werden. Hierfür werden die Paprikas gewaschen und in kleine Würfel geschnitten, die Petersilie wird gehackt. In einer großen Schüssel mengt man die Zutaten zusammen mit dem Hackfleisch und allen Gewürzen. Zum Schluss gibt man noch ein wenig kaltes Wasser hinzu. Es soll dabei eine streichfähige Masse entstehen.
  4. Wenn der Teig fertig aufgegangen ist, wird er zunächst, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, noch einmal durchgeknetet. Danach wird der Teig in circa 20 gleichgroße Kugeln aufgeteilt. Die Kugeln werden mit einem feuchten Geschirrtuch abgedeckt und dürfen nochmals rund 10 Minuten ruhen.
  5. Anschließend wird jede einzelne Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausgerollt - die türkische Pizza ist ungefähr tellergroß.
  6. Die dünnen Teigfladen werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Den Ofen kann man bereits vorheizen - bei 220 Grad. Die Fladen werden, noch bevor sie in den Ofen wandern, mit der Tomaten-Hackfleischmasse dünn bestrichen. Der Belag sollte übrigens nicht dicker als der Teig sein!
  7. Zum Schluss werden die Lahmacun bei 220 bis 240 Grad Ober- und Unterhitze für circa 15 Minuten gebacken. Die Ränder der Fladen sollten leicht gebräunt sein.<(li>

Tipps zum Rezept

Traditionell werden Lahmacun mit Salat, Zwiebelscheiben, frischen Tomaten und Sumak eingerollt. Gerne serviert man dazu Ayran, ein türkisches Joghurtgetränk!

Anstelle von 1 Würfel Hefe kann man auch 2 Päckchen Trockenhefe verwenden.

Ähnliche Rezepte

Sucuklu Yumurta

Sucuklu Yumurta

Sucuk, eine gut gewürzte Rinderwurst mit ein wenig Knoblauch wird beim türkischen Frühstück fast immer angeboten.

Tahin Pekmez

Tahin Pekmez

Der bekannte Brotaufstrich Tahin-Pekmez ist eine türkische Spezialität, die jeder in wenigen Minuten zubereiten kann.

Türkische Cig Börek

Türkische Cig Börek

Cig Börek sind leckere, gefüllte Teigtaschen mit einer türkischen Hackfleischfüllung.

Revani

Revani

Revani ist ein türkischer Grießkuchen und gilt als Ramadan-Dessert und ist schnell zubereitet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel