Beschwipste Dampfnudeln

Mit diesem Rezept für beschwipste Dampfnudeln mit Birnenkompott und Holundersauce gelingt eine tolle Süßspeise.

Beschwipste Dampfnudeln

Bewertung: Ø 4,1 (8 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

Zutaten für die Dampfnudeln

200 ml Milch
1 Wf Hefe, 42 Gramm
80 g Zucker
1 Stk Ei
500 g Dinkelmehl, Type 630
1 Prise Salz
80 g Butter, weich
1 Prise Zimtpulver

Zutaten für das Birnenkompott

1 kg Birnen
1 EL Zucker, braun
200 g Sahne
1 Pk Vanillezucker
1 Pk Sahnefestiger
100 ml Wasser

Zutaten für die Holundersauce

1 EL Butter
2 TL Mehl
500 ml Holunderpunsch
150 ml Pflaumensaft
1 TL Rum
1 TL Zitronensaft
1 Prise Kardamompulver
1 Prise Vanillepulver
1 Prise Nelkenpulver
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Dampfnudeln die Milch in einem Topf leicht erhitzen, die Hefe zerbröckeln und in der lauwarmen Milch auflösen. Anschließend Zucker und Ei unterrühren.
  2. Mehl und Salz in eine große Schüssel geben, vermischen, dann die Milchmischung sowie die Butter hinzugeben und für 5-10 Minuten gut verkneten, sodass ein glatter Teig entsteht. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit für das Kompott die Birnen schälen, entkernen, in grobe Würfel schneiden und mit dem Wasser in einen Topf geben. Dann zum Kochen bringen und zugedeckt für 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, nach Belieben mit etwas Zucker abschmecken und auskühlen lassen.
  5. Inzwischen die Sahne mit Vanillezucker und Sahnefestiger steif schlagen, unter das Birnenkompott heben und anschließend das Kompott in kleine Gläser füllen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.
  6. Für die Holundersauce die Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl kurz darin anschwitzen. Den Holunderpunsch nach und nach unter Rühren hinzufügen, alles aufkochen und etwa 2 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.
  7. Nun die Sauce vom Herd nehmen und den Pflaumensaft unterrühren. Mit Rum, Zitronensaft sowie Kardamom-, Vanille- und Nelkenpulver abschmecken.
  8. Den Dampfnudelteig nochmals gut durchkneten und in 18 gleich große Portionen teilen. Die Teigstücke zwischen den Händen zu Kugeln formen und auf der Arbeitsfläche etwa 10 Minuten gehen lassen.
  9. Währenddessen in einen Bräter oder weiten Topf so viel Wasser geben, dass er etwa 3 cm hoch gefüllt ist. Dann ein sauberes Küchentuch auf den Bräter oder Topf legen und mit Küchengarn am Rand befestigen – dabei darauf achten, dass das Tuch straff gespannt ist. Das Wasser aufkochen.
  10. Die Dampfnudeln mit etwas Abstand zueinander auf das Tuch setzen, sofort den Deckel auflegen und die Dampfnudeln bei schwacher bis mittlerer Hitze mindestens 10 Minuten im Dampf garen.

Tipps zum Rezept

Jeweils etwas Holundersauce als Saucenspiegel auf Teller geben. Die Dampfnudeln daraufsetzen und mit etwas Zimt bestäuben. Das Birnenkompott dazu reichen.

Anstelle von Holunderpunsch kann eine Mischung aus 100 ml Holundersaft, 400 ml Wasser, Zucker und Punschgewürz verwendet werden.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Lecker aufs Land" - © ZS Verlag / Foto © Andrea Kramp & Bernd Gölling

Ähnliche Rezepte

Stutenkerle

Stutenkerle

Das Gebäck für Stutenkerle, auch als Weckmänner bekannt, ist vor allem in der Vorweihnachtszeit beliebt. Dabei wird ein süßer Hefeteig zubereitet.

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen

Dieser pikante Zwiebelkuchen ist günstig in der Herstellung und eignet sich sehr als Snack zu Bier oder Wein.

Hefeteig für Salziges

Hefeteig für Salziges

Vielseitig verwendbar ist ein Hefeteig für Salziges. Ob Pizzen oder Brötchen, das Rezept für individuelle Köstlichkeiten.

Burger Buns

Burger Buns

Mit diesem Rezept gelingen die perfekten Hamburgerbrötchen. Dabei wird ein leichter Hefeteig zubereitet.

Berliner vom Blech

Berliner vom Blech

Unglaublich lecker und flaumig schmecken diese Berliner vom Blech. Bei diesem Rezept werden diese mit Pflaumenmus befüllt und im Backofen gebacken.

Wuchteln

Wuchteln

Dieses Hefeteig-Gebäck mit Konfitürenfüllung ist sehr beliebt. Mit diesem Rezept gelingen köstliche Wuchteln.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte