Köstliche Schmankerl im Herbst

Der Speiseplan in den Monaten September, Oktober und November wird durch die Ernte bestimmt. Saftige Äpfel und Birnen, große und kleine Kürbisse in vielen Sorten, Zwiebeln, feine Köstlichkeiten aus Esskastanien, Haselnüssen und Walnüssen und natürlich Wild gehören in den Herbstmonaten auf den Tisch.

Der Herbst verwöhnt uns mit zahlreichen Köstlichkeiten.Der Herbst verwöhnt uns mit zahlreichen Köstlichkeiten. (Foto by: avgustin / Depositphotos)

Die Natur beschenkt uns im Herbst mit köstlich gereiftem Obst und Gemüse, mit den leuchtenden Farben der bunten Herbstblumen und des sich in ein wunderbares Gelb, Orange, Rot und Braun verfärbenden Herbstlaubes.

Jetzt beginnt auch wieder die Zeit von heimischen Kürbissen, Äpfel, Birnen, Kastanien und Weintrauben, die mit viel Geschmack punkten und so manchen tristen Tag versüßen.

Auch Wildfleisch wird jetzt wieder mehr in den Speiseplan miteinbezogen und kann regional erworben werden.

Wunderbare Köstlichkeiten

Wenn sich die Natur verfärbt, beginnt für viele Wurzeln, Knollen und Zwiebelarten wieder die Erntesaison. So erhält man jetzt wieder regional Schwarzwurzeln, Pastinaken, Steck- und Speiserüben, Kartoffeln und Zwiebeln.

Weiters sorgen im kulinarischen Herbst viele heimische Obstsorten wie Weintrauben, Äpfel und Birnen sowie Quitten wieder für die ausreichende Versorgung mit Vitaminen und viel Abwechslung auf unseren Tellern.

Auch das fruchtig-frische Herbstjuwel-Getränk der " Federweißer und Federroter " hat wieder Saison.

Vielfältiger Apfelgenuss

Apfel ist nicht gleich Apfel. Wer sich auf den Märkten umschaut, findet heute wieder viele Sorten der wohlschmeckenden Früchte.

Jede Region hat ihre eigenen typischen Apfelsorten, die seit Generationen angebaut werden. Mit viel Engagement sorgen einige Apfelexperten dafür, dass die alten Sorten auf den Streuobstwiesen auch wieder für den heimischen Garten zur Verfügung stehen. So bleibt die große Vielfalt erhalten.

Ob ein lange lagerfähiger Tafelapfel oder ein Apfel für den Belag auf dem Kuchen gebraucht wird: Es lohnt sich, verschiedene Apfelsorten auszuprobieren und immer neue Geschmackserlebnisse zu finden.

Herbstküche mit Kürbissen

Der Kürbis ist in der Küche vielfältig einsetzbar, unter anderem kann daraus eine köstliche Suppe zubereitet werden.Der Kürbis ist in der Küche vielfältig einsetzbar, unter anderem kann daraus eine köstliche Suppe zubereitet werden. (Foto by: malyuginphoto / Depositphotos)

Kürbisse sind im Herbst ein kulinarisches Highlight, sie punkten mit viel Geschmack. In der Küche sind Kürbisse vielseitig einsetzbar.

Die leuchtend orangefarbenen Hokkaidokürbisse brauchen vor der Zubereitung noch nicht einmal geschält zu werden. Butternuss- und Muskatkürbisse haben ein aromatisches Fruchtfleisch.

Ein schönes Herbstgericht sind mit Kürbismousse gefüllte Ravioli, die in Walnussbutter geschwenkt wurden.

Und auch wenn für uns in Deutschland Halloween keine große Rolle spielt, so ist doch das Schnitzen eines Kürbis eine tolle Abwechslung und bringt Freude und Spaß bei Kindern. Und ganz nebenbei kann das ausgehöhlte Fruchtfleisch zu einer leckeren Hokkaido-Kürbissuppe verarbeitet werden.

Wild und Zwiebeln

Den Herbst kündigen auch die Zwiebelzöpfe auf den Märkten an. Gemüsezwiebeln, kleine Perlzwiebeln, Schalotten, rote, gelbe oder weiße Zwiebeln geben vielen Gerichten ihren guten Geschmack.

Zwiebelkuchen, eingelegte Zwiebelchen, Zwiebelsuppen oder überbackene große Gemüsezwiebeln mit einer feinen Füllung – wohlschmeckende Zwiebelgerichte gibt es viele. Sie sind durch das in den Zwiebeln enthaltene ätherische Öl sehr gesund.

Wildfleisch wird gerade jetzt wieder vermehrt angeboten, so schmeckt ein lange geschmortes Rehgulasch mit vielen Zwiebelwürfeln und die Zugabe einiger Steinpilze oder Austernpilze einfach nur wunderbar.

Auch ein herrlicher Wildschweinbraten mit Preiselbeeren ist eine gern gesehene Speise im Herbst.

Maroni und Nüsse

Gebratene Maroni gehören zum Herbst einfach dazu.Gebratene Maroni gehören zum Herbst einfach dazu. (Foto by: marylooo / Depositphotos)

Sich am Maroni-Stand eine Tüte gebratene Esskastanien zu kaufen, feine Füllungen herzustellen oder saftige Kuchen aus den runden braunen Früchten zu backen, gehört ebenfalls zu den herbstlichen Schmankerln.

Auch Walnüsse und Haselnüsse sind jetzt reif. Aus den aromatischen Früchten können gesunde Knabbereien hergestellt werden, sie können aber auch ein selbst gebackenes Brot oder deftige Fleischgerichte verfeinern.

Als Beilage zu Wildgerichten passen sehr gut eingelegte „Schwarze Nüsse“. Dabei handelt es sich um unreife, etwa Mitte Juni geerntete Walnüsse in der Schale, die in einen süß-würzigen Sud eingelegt werden und sich darin dunkel verfärben.

Pilze

An besonders herbstlichen Tagen, die mit leichten Nebel einhergehen, zahlt sich so mancher Ausflug in den Wald aus, um jetzt Pilze zu sammeln.

Steinpilze, Pfifferlinge und Parasol sind bereits früh im Herbst zu finden und bilden damit kulinarisch eine tolle Abwechslung. Sie passen zu vielen Gerichten oder kommen auch als Hauptgericht auf den Teller.

Hier haben wir noch mehr Rezept-Ideen:


Bewertung: Ø 4,4 (9 Stimmen)

Das könnte Sie auch interessieren

User Kommentare