Steaks richtig zubereiten

Steaks sind die Königsdisziplin für einen jeden Koch. Es ist schon eine wahre Kunst, das Fleisch genauso zu braten, wie die Esser es haben wollen – von blutig bis durch. Dabei ist es eigentlich ganz einfach, Steaks richtig zuzubereiten, wenn Sie einige Tipps und Tricks kennen.

Steaks sollten erst nach dem Braten gesalzen und gepfeffert werden.Steaks sollten erst nach dem Braten gesalzen und gepfeffert werden. (Foto by: jag_cz / Depositphotos)

Die Garstufen

Damit Sie das Steak richtig braten können, müssen Sie wissen, wie Ihre Gäste ihr Fleisch essen möchten.

  • Die typische Garstufe für Steak ist „Medium“ oder französisch „a point“ (auf den Punkt). Bei dieser Garstufe ist das Fleisch außen schön gebraten, aber innen noch rosa. Der Fleischsaft, der beim Aufschneiden des Fleisches austritt, ist leicht rosa, aber nicht mehr blutig.
  • Bei der GarstufeWell-done“ wird das Steak ganz durchgebraten. Allerdings sollte es nicht ledersohlenartig schmecken, sondern nur ganz knapp nicht mehr rosa sein. Der Fleischsaft ist nicht mehr rosa, sondern klar.
  • Steaks kann aber auch „Medium rare“ gebraten werden. Es ist dann in der Mitte noch leicht blutig und der Fleischsaft hat eine rötliche Farbe. Wer es ganz blutig mag, muss sein Steak „rare“ oder „englisch“ bestellen. Das Fleisch ist dann in der Mitte noch blutig und auch der Fleischsaft hat eine dunkelrote Farbe.

Die Zubereitung

Zu einem medium gebratenen Ribey-Steak passen sehr gut Bratkartoffeln.Zu einem medium gebratenen Ribey-Steak passen sehr gut Bratkartoffeln. (Foto by: lisovskaya / Depositphotos)

  1. Lassen Sie das Steak zunächst etwas atmen, bevor Sie es verarbeiten. Im besten Fall sollte es zum Braten Zimmertemperatur haben.
  2. Ein eventuell vorhandener Fettrand wird nicht entfernt, denn er gibt beim Braten viel Geschmack an das Fleisch ab. Sie sollten das Fleisch waschen und komplett mit Küchenkrepp abtrocknen.
  3. Verteilen Sie auf dem Pfannenboden sparsam etwas Pflanzenöl. Verwenden Sie keine Butter, denn sie würde durch die hohe Hitze braun werden.
  4. Erhitzen Sie dann die Pfanne stark. Erst wenn sie richtig heiß ist, geben Sie das Fleisch hinein.
  5. Verwenden Sie keine Gabel oder Fleischgabel, um das Fleisch in die Pfanne zu geben oder zu wenden, da Sie dabei das Fleisch verletzen würden, wodurch der Fleischsaft austreten würde.

Die Garzeiten

Ein Steak mit einer Höhe von drei Zentimetern wird von jeder Seite gebraten:

  • 2 Minuten wenn es englisch werden soll.
  • Maximal 1 Minute mehr ist für die Garstufe medium-rare erforderlich.
  • Medium wird das Steak bei einer Garzeit von 3,5 Minuten pro Seite.
  • Für ein durchgebratenes Steak benötigen Sie 4-6 Minuten pro Seite.

Für ein fünf Zentimeter hohes Steak sind die Garzeiten je etwa eine Minute pro Seite länger.

Für jeden zusätzlichen Zentimeter sollten Sie für jede Fleischseite eine Minute Garzeit addieren.

Garprobe: Welche Garstufe Sie erreicht haben, können Sie nachprüfen, indem Sie mit einem Pfannenwender auf das Fleischstück drücken (nicht stechen!). Wenn noch Saft aus dem Fleisch läuft, haben Sie die Garstufe Medium noch nicht erreicht.

Die No-Go’s bei Steaks

Das Steak-Fleisch darf vor dem Anbraten nicht geklopft werden.Das Steak-Fleisch darf vor dem Anbraten nicht geklopft werden. (Foto by: kobeza / Depositphotos)

Einige Verhaltensweisen sollten Sie unbedingt vermeiden, wenn Sie das perfekte Steak braten wollen:

  • Klopfen Sie die Steaks nicht mit einem Holzhammer.
  • Würzen Sie das Fleisch nicht vor dem Braten, denn Salz würde den Fleischsaft entziehen.
  • Verwenden Sie die Steakpfanne ausschließlich für die Steaks, braten Sie nicht parallel noch andere Zutaten an.
  • Stechen oder schneiden Sie das Fleisch während des Bratvorgangs nicht an, um den Garzustand zu kontrollieren, da es sonst austrocknen würde.
  • Nutzen Sie ausschließlich Steaks, die mindestens zwei Zentimeter stark sind.

Die Beilagen zu Steak

Wenn Sie Steaks braten, sollten diese im Vordergrund stehen. Sie benötigen daher keine opulenten Beilagen, sondern lieber einige leichte Varianten.

Braten Sie einfach einige Champignongs an oder kreieren Sie ein leichtes Sommergemüse. Alternativ richten Sie das Steak zu einem leckeren Salat und Kräuterbutterbaguette an. Auch Folienkartoffeln mit Sauerrahm passen gut zu Steak.


Bewertung: Ø 4,2 (5 Stimmen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kochen mit dem Mixer

Kochen mit dem Mixer

Der Mixer ist in der Küche ein wahrer Alleskönner. Mit ihm lassen sich nicht nur Shakes und Smoothies, sondern auch auch Suppen oder Aufstriche zaubern.

weiterlesen...

User Kommentare

webster

Das Steak ist nur so gut wie seine Fleischqualität. Daher sollte man beim Kauf also unbedingt auf eine einwandfreie Herkunft sowie Qualitätsmerkmale wie die Farbe, Marmorierung oder den Geruch.

Auf Kommentar antworten