Grillen & Gratinieren

Das Grillen und Gratinieren von Speisen zählt zu den beliebtesten Garmethoden. Facettenreiche Rezepte mit raffinierten Zutaten gestalten die Menüfolge abwechslungsreich und lecker. Golden gebackene Oberflächen mit zauberhaften Krusten zeichnen gratinierte Gerichte aus, während die fettfreie Zubereitung beim Grillen überzeugt.

Grillen zählt vor allem in den warmen Sommermonaten zu den beliebtesten Garmethoden.Grillen zählt vor allem in den warmen Sommermonaten zu den beliebtesten Garmethoden. (Foto by: photographee.eu / Depositphotos)

Rund ums Grillen

Das Grillen als Garmethode erfreut sich weltweit größter Beliebtheit, doch nur die Wenigsten wissen, wie uralt diese Art der Zubereitung wirklich ist. Geschichtswissenschaftler glauben nämlich, dass bereits vor 380.000 Jahren Nahrungsmittel über offenem Feuer geröstet wurden.

Heute weiß man natürlich, dass gerade das Grillen nicht nur wohlschmeckend, sondern auch überaus fettarm und bekömmlich ist.

Kenner schwören wegen der einzigartigen Aromen auf den Holzkohlegrill, doch auch Gasgrill und Kugelgrill bieten gewisse Vorteile.

Elektrische Tischgrills benötigen weder Balkon noch Terrasse und können Winter wie Sommer genutzt werden.

Beim direkten Grillen wird das Grillgut direkt über der Hitzequelle platziert und geröstet. Durch die extreme Hitze, die zwischen 200 und 300 Grad liegt, gart das Grillgut in kürzester Zeit.

Indirektes Grillen findet im geschlossenen Grill bei Temperaturen zwischen 120 und 220 Grad Celsius statt.

Gratiniertes aus dem Ofen

Zum Gratinieren müssen feuerfeste Formen verwendet werden.Zum Gratinieren müssen feuerfeste Formen verwendet werden. (Foto by: Odelinde / Depositphotos)

Beim Gratinieren oder Überbacken erhalten bereits vorgegarte Speisen bei sehr starker Oberhitze in Backofen, Mikrowelle oder Grill eine traumhaft goldene Kruste.

Besteht die Oberfläche aus Eiweißen und Kohlenhydraten entstehen schmackhafte Röstaromen, während die Oberfläche von zuckerhaltigen Speisen durch die Strahlungswärme karamellisiert.

Speisen, die über einen hohen Salzanteil verfügen, werden vor dem Gratinieren meist mit einem Gemisch aus Sahne, Käse und Ei überzogen.

Zum Gratinieren eignen sich flache Gefäße aus feuerfestem Glas, Stein oder Metall.

Welche Lebensmittel eignen sich für den Grill?

Alle Lebensmittel, die in der Pfanne kurz gebraten werden können, eignen sich für den Grill.

Beim Grillen von Fisch empfiehlt sich der Kauf einer Alu-Grillschale, damit die empfindliche Fischhaut nicht am Rost kleben bleibt.

Wesentlich exotischer ist die Zubereitung von Fisch im Palm- oder Bananenblatt. Auch hier bleiben die Aromen im Blatt und der Fisch am Stück.

Natürlich lassen sich auch Innereien, Geflügel, Meerestiere, frisches Gemüse und Obst sehr schmackhaft auf dem Grill zubereiten.

Das Gewicht der einzelnen Fleischstücke sollte beim direkten Grillen 500 bis 600 Gramm nicht überschreiten, da ein gleichmäßiges Durchgaren dann nur noch schwer erreichbar ist.

Welche Lebensmittel eignen sich zum Gratinieren?

Sowohl herzhafte Speisen aber auch Süßspeisen können gratiniert werden.Sowohl herzhafte Speisen aber auch Süßspeisen können gratiniert werden. (Foto by: Odelinde / Depositphotos)

Wer seinen Gerichten eine besondere Geschmacksnote hinzufügen möchte, kann diese nach Herzenslust überbacken. Hart- und Schnittkäse wie Gouda oder Emmentaler eignen sich hervorragend zum Gratinieren, doch auch Weich- und Frischkäse sorgen für eine aromatische Käsehaube.

Wer seine Gäste beeindrucken möchte, sollte beim Gratinieren zu außergewöhnlichen Käsesorten wie Ziegen- oder Büffelkäse greifen. Beim Überbacken bleiben keine Wünsche offen, da fast jede Zutat mit Käse harmoniert.

Besonders beliebt sind frische, vorgegarte Gemüsesorten, die unter dem zarten Käsemantel ihren Geschmack so richtig entfalten.

Doch auch Filetstücke und Fisch lassen sich wundervoll überbacken. Die bekanntesten Gerichte sind Toast Hawaii und nicht zu vergessen das beliebte Kartoffelgratin.

Doch auch Süßspeisen wie Crème brûlée und gratinierte Erdbeeren zählen zu den Klassikern.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Dünsten

Dünsten

Dünsten ist eine Zubereitungsart für Lebensmittel, bei der man rohe Lebensmittel mit wenig Flüssigkeit gart.

weiterlesen...
Blanchieren

Blanchieren

Unter Blanchieren versteht man das kurzzeitige Garen von Lebensmitteln in heißer Flüssigkeit, vornehmlich in kochendem Wasser.

weiterlesen...
Dämpfen

Dämpfen

Das Dämpfen von Lebensmitteln ist eine sehr schonende Methode, bei der besonders viele Vitamine, Nähr- und Geschmacksstoffe erhalten bleiben.

weiterlesen...
Backen

Backen

Beim Backen wird das Backgut mit trockener, heißer Luft bei hohen Temperaturen ab 100°C in einem Backofen gegart.

weiterlesen...

User Kommentare